Apple hat gestern die sprichwörtliche Katze aus dem Sack gelassen und einige neue Highlight sowie iOS 7 präsentiert. Unter anderem wurde auch der neue Mac Pro vorgestellt, der zudem auch der erste Mac Pro sein wird, der in den USA produziert wird. Die technischen Spezifikationen können sich sehen lassen und bieten hierbei einen 12-core 256 Bit Intel Xeon Prozessor, 1,866 MHz DDR 3 Speicher und einen SSD Speicher mit 60GB und 1,25GB/s Lesegeschwindigkeit. Die Schreibgeschwindigkeit liegt hier bei 1.0GB/s und zudem verfügt der neue Mac Pro über sechs Thunderbolt 2 Anschlüsse und diese bieten insgesamt eine Datenrate von 20GB/s.

mac pro

4K Display Unterstützung

Neben den zuvor genannten Features bietet der neue Mac Pro auch noch 4 USB Anschlüsse und zwei FirePro Graphics von AMD. Mit diesen lassen sich dann auch gleich mehrere 4K Monitore bespielen. Der neue Mac Pro soll im Laufe des Jahres noch in den Handel kommen, ein genauer Termin wurde jedoch noch nicht genannt. Die Rechenleistung des neuen Mac Pro ist enorm durch zwei AMD FirePro-GPUs der Workstation Klasse und ist damit bis zu 2,5 mal schneller als der bisherige Mac Pro. Bis zu 7 Teraflops an Rechenleistung wird hier geboten und außerdem bietet er noch den neuen Vier-Kanal-ECC-DDR Arbeitsspeicher. Durch diese fulminante Leistungskapazität ist der neuen Mac Pro in der Lage sogar eine uneingeschränkte Bearbeitung von voll auflösendem 4K-Video zu realisieren und so beispielsweise auch Renderings im Hintergrund durchführen zu können. Der neue Mac Pro dürfte sich gerade deshalb gut verkaufen, denn anhand dieser Power kann man durchaus feststellen, dass sich ein Umstieg auf den neuen Mac Pro lohnen dürfte.

via