Erst vor kurzem haben wir darüber berichtet, dass die Nvidia GeForce GTX 1060 ab dem 19. Juli 2016 offiziell verkauft werden soll. Passend dazu gibt es nun die ersten 4K-Benchmarks sowie Informationen über das Übertaktungspotential des kommenden Chips zu finden.

Nvidia GeForce GTX 1060: Ansprechende 4K-Performance

So wurde die GeForce GTX 1060 in Verbindung mit dem beliebten Benchmark-Spiel „Ashes of the Singularity“ getestet, und zwar auf sehr hohen 4K-Settings. Und siehe da: die GeForce GTX 1060 leistet gar keine schlechten Dienste und kommt auf 30,3 Bilder pro Sekunde im Schnitt.

Natürlich sind dies keine 60 fps und auch wird die GeForce GTX 1060 bei vielen AAA-Titeln kaum eine flüssige 4K-Darstellung auf hohen Einstellungen liefern, dennoch ist es definitiv interessant zu sehen, dass die Mittelklasse-Karte zu dieser 4K-Performance imstande ist.

GeForce GTX 1060 mit über 2 GHz Taktrate geleakt

Zumal bei diesem Benchmark die normale Founder’s Edition der GeForce GTX 1060 genutzt worden sein dürfte. Diese bietet einen Boost-Takt von 1.700 MHz, neue Informationen zeigen aber auf, dass das Übertaktungspotential zu mindestens 2,0 GHz beim Boost-Takt vorhanden ist.

Dementsprechend dürfte es mit der GTX 1060 und einem Aftermarket-Kühler möglich sein, eine noch bessere Performance herauszukitzeln. Diese wird dann nicht nur für Auflösungen wie 1080p und 1440p verfügbar sein, sondern eben auch für die 4K-Auflösung, was noch bessere Benchmark-Ergebnisse in diesem Bereich verspricht.

[via Videocardz.com]