Lange Zeit hat sich nichts Großes mehr bei den Nvidia-Grafikkarten getan, doch nun hat das US-Unternehmen eine neue GPU-Generation vorgestellt, und das mit gleich drei Modellen: der Nvidia GeForce RTX 3080, der GeForce RTX 3070 sowie der GeForce RTX 3090 – allesamt basierend auf der Ampere-Architektur.

Neue Nvidia GeForce RTX 3080 angekündigt

Von der GeForce RTX 3080 wird die Founder’s Edition ab dem 17. September 2020 verfügbar sein, und zwar zum Preis von 699 Euro. Die GeForce RTX 3070 soll ab Oktober 2020 verfügbar sein und wird für 499 Euro vertrieben. Ab dem 24. September 2020 wird die GeForce RTX 3090 zur Verfügung stehen, preislich liegt diese bei 1.499 Euro.

Alle Modelle sollen in puncto Leistung die Vorgängergeneration bei weitem übertreffen. Die technischen Details der RTX 3080 lesen sich wie folgt:

  • CUDA-Cores: 8.704
  • Boost-Takt: 1,71 GHz
  • Speicher: 10 GB
  • Speichertyp: GDDR6X

Bei der RTX 3070 gibt es folgende Spezifikationen:

  • CUDA-Cores: 5.888
  • Boost-Takt: 1,73 GHz
  • Speicher: 8 GB
  • Speichertyp: GDDR6

Die RTX 3090 wartet mit diesen Details auf:

  • CUDA-Cores: 10.496
  • Boost-Takt: 1,70 GHz
  • Speicher: 24 GB
  • Speichertyp: GDDR6X

Grafikkarten von Drittherstellern interessant

Auch wenn die neuen Karten als Founder’s Edition sicherlich ihre Abnehmer finden werden, sind die wirklich interessanten Karten diejenigen, die von Drittherstellern veröffentlicht werden. Diese sind gegenüber den Founder’s-Edition-Modellen nicht nur übertaktet, sondern auch mit einer besseren Kühlung ausgestattet (im Regelfall).

Diese werden erst nach dem Start der Founder’s Edition zu erwarten sein, dürften aber auch nicht allzu lange auf sich warten lassen. Wie sich die neuen GPUs dann in den einzelnen Benchmarks schlagen werden, dürfte spannend zu sehen sein.

[Quelle: The Verge]