LG ist momentan weltgrößter Hersteller von OLED-Panels und somit stark daran interessiert, dass auch andere Hersteller von TV-Geräten auf diese Technologie setzen. Aus diesem Grund möchte das südkoreanische Unternehmen eine Art OLED-Allianz gründen, bei der Sony und Panasonic bereits als feste Partner gelten. Nun soll Planar als B2B-Anbieter dem Bündnis beitreten.

„Black ist beatiful“ – So sprechen OLED-Nutzer

Der Grund, warum viele Nutzer große Stücke auf OLED-Fernseher setzen, ist die Tatsache, dass diese Technologie über das klarste und schwärzeste Schwarz verfügt, welches es gibt. Zudem sind auch die Farbwerte und der Kontrast meist deutlich besser als bei beispielsweise LCD-Panels. Auf dem Consumer-Markt sind bislang eher kleinere TVs anzutreffen, da die großen (noch) recht teuer sind. So hat LG erst kürzlich den ersten 4K OLED TV für 7.000 Euro veröffentlicht.

Die OLED-Allianz LG, Sony und Panasonic soll dafür sorgen, dass die Technologie noch schneller Fuß fasst. Wie die Korea Times unter Berufung auf Han Sang-beom, CEO von LG Display, berichtet, sei das Unternehmen mit Herstellern aus China, Japan und den USA in Gesprächen. Planar steht als Partner noch nicht endgültig fest. Details sind ebenfalls nicht bekannt.

Dass auch kleinere Anbieter engagiert sind, zeigte Planar erst kürzlich auf der ISE 2015, wo man seinen 55 Zoll OLED-Prototypen zeigte, der zur hauseigenen LookThru-Serie gehört.

[invidis]