Klein aber fein: mit drei neuen Kompaktanlagen will Onkyo einmal mehr beweisen, dass sich hohe Musikalität und Vielseitigkeit mit schlankem Design und einfachster Bedienbarkeit verbinden lassen. Konkret handelt es sich um das neue Multiroom-Receiver-System CS-N775D, das Multiroom-CD-System CS-N575D und das CS-375D CD-Receiver-System.

Die beiden Netzwerk-Modelle CS-N775D und CS-N575D unterstützen die integrierte Chromecast-Technologie, DTS Play-Fi® sowie die proprietäre Multiroom-Wiedergabe von Netzwerkdateien und analogem Audio – wobei das CS-N775D zusätzlich noch AirPlay für kabelloses Audio-Streaming ergänzt.

Neues JOG Dial, besseres Display

Spotify®, TIDAL, Deezer und TuneIn gesellen sich mit Musik von mobilen Endgeräten und Netzwerk-basierten Audiodateien zu den über die Onkyo Controller App (für iPad, iPhone und Android™-basierte Geräte) steuerbaren Quellen.

Bei den Receivern setzten die Japaner auf ein neues JOG Dial und verbesserte Display-Technologie, um die Suche und Wiedergabe der gewünschten Musik auch für Ungeübte einfach und schnell zu gestalten.
Sowohl das CS-N775D als auch das CS-N575D sind mit LCD-Displays ausgestattet, die das Navigieren von Inhalten visuell veranschaulichen. Die Bedienung der Geräte kann weitgehend intuitiv und über das Frontpanel erfolgen, so wird laut Hersteller kein langes Studium von Betriebsanleitungen erforderlich…

Dritte Ziffer macht den guten Ton

Von entscheidener Bedeutung für das Baukonzept des CR-N775D ist die Entwicklung einer patentierten 3-Phasen-Bitstrom™ Schaltverstärkung – eine Konstruktion, die einen hervorragenden Frequenzgang, flache Linearität und bei Ultra-Breitband-Auflösungen einen ähnlichen Fluss wie bei analogen Quellen erreicht.

Wo klassische Schaltverstärker nur zwei Ziffern verwenden (“on” oder “off”) um die Schallwelle zu reproduzieren, addiert das 3-Phasen-Bitstrom Design eine dritte Ziffer (oder “neutrale” Position) um eine sanfte Welle zu formen. Hohe Energie ruft bei niederohmigen Lautsprechern Spitzenleistung hervor, Verzerrungsniveaus verschwinden mit zunehmendem Schalldruck raumfüllender Musik.

Perfekt abgestimmte Boxen

Der Verstärker brilliert insbesondere bei hochwertige Quellen, die von einem AK4490 768 kHz / 32-bit DAC von AKM dekodiert werden. Mit zwei Mal 40 Watt wird der CR-N775D perfekt ergänzt durch zwei D-165 2-Wege Bassreflex-Lautsprecher. Diese Boxen sind jeweils mit Onkyos Premium 130 mm N-OMF Subwoofer und 30 mm Ringradiator-Hochtönern ausgestattet und sitzen in MDF-Gehäusen mit besonders dicker Schallwand.

Jegliche Art von Musik kann über Chromecast-kompatible Apps zum CS-N775D gestreamt oder zu weiteren kompatiblen Lautsprechern mit integrierter Chromecast-Technologie geleitet werden. DTS Play-Fi hingegen ermöglicht das Streaming von Online-Services, Dateien auf dem Mediaserver oder der Musikbibliothek auf dem jeweiligen Endgerät zu einer beliebigen Anzahl kompatibler Geräte – mittels 5 GHz/2.4 GHz WLAN.

Auch analoge Quellen steuerbar

Es verbindet verschiedene Systeme für die synchrone Musikwiedergabe in jedem Raum, kann aber auch unterschiedliche Titel zu verschiedenen Räumen streamen. Die Onkyo Controller App erlaubt sowohl die Steuerung des eigenen Multiroom-Netzwerks als auch analoger Quellen. Auch AirPlay ist mit an Bord, um Audiodateien von unterstützten Anwendungen über WLAN zu teilen, während Bluetooth® eine vielseitige kabellose Verbindung bietet.

Eine weitere Onkyo-Premiere: portable Festplatten können als Musikserver für das CS-N775D fungieren, sofern sie über den USB-Eingang verbunden werden. So lässt sich Musik vom PC herunterladen oder über das Heimnetzwerk auf die Festplatte kopieren. Die Wiedergabe schließt dabei Dateien in 192 kHz/24-bit FLAC, ALAC und WAV genauso mit ein wie Direct DSD 11.2 MHz, DSD 5.6/2.8 MHz und komprimierte Audioformate.

DAB+ Tuner mit an Bord

Ein Plus an Unterhaltung wird darüber hinaus via FM/RDS und DAB+ Tuner, einem Frontlader CD-Player, welcher CD-R/CD-RW und MP3-kodierte Discs abspielt, 192 kHz/24-bit-kompatiblen koaxialen und optisch-digitalen Eingängen sowie einem Line-Eingang geboten. Ein IR Eingang/Ausgang sowie ein Subwoofer Pre-Out gesellen sich zu vergoldeten Lautsprecher-Terminals auf der Rückseite des Gehäuses.

Die Receiver des CS-N575D und des CR-N575D erzeugen zwei Mal 20 Watt. Die Schaltverstärkung basiert auf dem so genannten Optimum Audio Control DSP Tuning, welches Verstärker- und Lautsprecher-Eigenschaften für bestmögliche Leistung integriert. Diese effiziente Schalttechnik, teilt Onkyo mit, liefert hohe Leistung für erhöhten Lautsprecher-Schalldruck und ein breiteres Klangfeld.

Subwoofer sind integriert

Jeder der mitgelieferten D-075 2-Wege Lautsprecher verfügt über einen 130 mm Subwoofer aus gepresster Zellstofffaser und einen 25 mm Soft-Kalotten-Hochtöner in einer dicken MDF-Schallwand.
Der CR-N575D Receiver unterstützt die integrierte Chromecast-Technologie, DTS Play-Fi, Onkyos Multiroom Audio-Wiedergabe sowie dieselben On-Demand Musikservices wie das Flaggschiff CR-N775D.

Auch die Steuerung mithilfe der Onkyo Controller App, Streaming über Bluetooth, FM/DAB+ Tuner und ein LCD-Display mit JOG Dial gehören zu den Gemeinsamkeiten. Das CS-N575D ermöglicht außerdem die Wiedergabe über via USB-Eingang verbundener Festplatten – mit voller Unterstützung für Hi-Res Audio, einschließlich Direct DSD 11.2 MHz.

Preise und Verfügbarkeit

Alle Komponenten sind in den Farben schwarz und silber erhältlich, die D-165 Lautsprecher in schwarz. Das CS-375D kommt als CD-Receiver-System (inkl. Lautsprecher) zu einer UVP von 299 Euro auf den Markt, das CS-N575D Multiroom-CD-System soll komplett zu einer UVP von 449 Euro angeboten werden.

Die UVP für das CS-N775D Multiroom-Receiver-System beträgt 749 Euro, nur für den CR-N775D Multiroom-Receiver 549 Euro. Die D-165 Lautsprecher werden separat als Paar zu einer UVP von 199 Euro angeboten.

 

[Quelle: Onkyo]