Nachdem der Hersteller Panasonic bei seiner ersten Pressekonferenz auf der CES 2013 in Las Vegas in Sachen Ultra HD noch enttäuschte, legte das Unternehmen nun am ersten Besuchertag der Messe im Spielerparadies gleich doppelt nach. Denn Panasonic präsentierte nicht nur einen 4K OLED TV, sondern wartete auch mit einem außergewöhnlichen Konzept auf. Der Hersteller stellte nämlich einen Ultra HD Tablet PC vor, der schlicht Panasonic 4K Tablet genannt wurde.

Dabei handelt es sich um einen Prototyp mit einer Displaygröße von satten 20 Zoll. Dieses Tablet soll dabei mit einer 4K Displayauflösung daherkommen. Mit diesem Panasonic 4K Tablet wurde somit ein wirklich außergewöhnliches Konzept präsentiert, da sowohl die Displaygröße als auch die Auflösung nichts mit dem gängigen Tablet-Geschehen zu tun haben. Als Betriebssystem kommt bei dem Prototyp Windows 8 zum Einsatz, das Ende Oktober 2012 auf den Markt gekommen ist. Für den Antrieb sorgt zudem ein leistungsstarker Intel Core i5 Prozessor. Als weitere Details bei dem Panasonic Ultra HD Tablet wurden WLAN, sowie ein microUSB- und ein microSD-Anschluss genannt. Ebenso soll eine 2-Megapixel-Kamera verbaut werden.

Ob Panasonic sein 4K Tablet tatsächlich in dieser Form eines Tages in Serie fertigen lässt scheint doch mehr als fraglich zu sein. Bereits die herkömmlichen neuen Windows 8 Tablets mit 11,6 Zoll Display und einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln mit einem Preis von rund 1.000 Euro können nicht jedermann überzeugen. Interessant ist das Konzept aber auf jeden Fall.
[Via]