Die OP-Monitore von Hersteller Panasonic Healthcare unterstützen den immer währenden Fortschritt in der Medizin und sorgen dafür, dass Patienten sich sicher fühlen dürfen. Dank dieser Techniken sind beispielsweise minimal-invasive Eingriffe möglich, denn die Bildqualität vermittelt dem operierenden Arzt ein genaues Bild davon, was im Körper vorgeht. Die hochauflösenden OP-Monitore sind deshalb auch immer besonders groß. Mit den neuen 4K UHD LCD Monitoren will Panasonic weiter für Fortschritt sorgen.

Neuer LCD-Monitor ist ab Dezember 2015 erhältlich

Der neue 4K-Monitor von Panasonic Healthcare ist in 32 Zoll ab Ende des Jahres erhältlich. Er ermöglicht tiefe Kontraste, eine hohe maximale Helligkeit und ein erweitertes Farbspektrum. Der EJ-ML432Z bildet eine Farbskala ab, die fast den gesamten Adobe RGB-Farbraum umfasst. Weiter ist der Monitor nach IPX5-Standard geschützt und somit vor Wasserstrahlen, Staub und Kontamination durch Bakterien und Viren sicher. Als Anschlüsse stehen DisplayPort 1.2 und 3G-SDI-Terminals (BNC) zur Verfügung.

[tagesspiegel]