Dass auch bei Panasonic intensiv darüber nachgedacht wurde, wie man sich auf dem heftig umkämpften 4K-TV-Markt neue Pfründe sichert, dürfte wohl niemanden verwundern. Als alter „Platzhirsch“ mit einer Menge Erfahrung und vielen Erfolgen auf dem Sektor Unterhaltungs-Elektronik wird sich das japanische Unternehmen kaum auf den vielen Lorbeeren ausruhen, während die Konkurrenz aus Korea und China aufrüstet.

Doppelt so hell wie herkömmliches OLED-Panel?

Zur CES 2017 kommt die Delegation aus dem Land der aufgehenden Sonne mit einem brandneuen Ultra-HD-4K-OLED, getauft auf den schönen Namen EZ1002. Kein gewöhnlicher OLED! Das dürfte klar sein. Der Neue, so heißt es, strahlt im HDR-Modus fast doppelt so hell wie ein herkömmliches OLED Panel.

Umgebungslicht wird „aufgesaugt“

Der EZ1002 hat als Geheimwaffe den Absolute Black Filter an Bord, der, wie der Hersteller versichert, Umgebungslicht-Reflexionen regelrecht „aufsaugt“ und tieferes Schwarz als je gesehen produziert. Mit HDR10-Unterstützung einschließlich des neuen Hybrid-Log-Gamma-HDR-Formates und vollem DCI-Farb-Support sei das Gerät zukunftssicher, weil vorbereitet auf alle HDR-Optionen der kommenden Jahre.

Passender Lautsprecher von Technics maßgeschneidert

Und wer den von Technics maßgeschneiderten „Dynamic Blade“-Lautsprecher dazu kaufe, könne sich auf eine sagenhafte Bild- und Tonqualität freuen. Der 65-Zoll Panasonic EZ1002 4K-OLED-HDR-Fernseher wird ab Juni 2017 in Europa erhältlich sein. Was die Kiste kosten soll, wurde (noch) nicht verraten.

 

[Quelle: Pocket-lint]