Auf der IFA 2014 in Berlin haben wir sehr viele neue technische Geräte zu Gesicht bekommen, unter denen sich auch mehrere UHD-Monitore befunden haben. Einer davon ist der Philips BDM4065UC mit 40 Zoll einer 4K UHD Resolution und TFT-Panel. Mit 40 Zoll ist das Modell übrigens auch mit Abstand der größte seiner Art, denn bislang wurden maximal auf 32 Zoll gesetzt.

Philips stellt BDM4065UC 4K Monitor auf IFA 2014 vor

Mit dem BDM4065UC will Hersteller Philips die Lücke zwischen UHD-Fernsehern und 4K-Monitor schließen. Auch aus diesem Grund hat man auf die eher ungewöhnlichen Maße von 40 Zoll gesetzt. Laut Hersteller besitzt das Gerät eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel und eine kalibrierte Farbdarstellung mit über einer Milliarden Farben. Durch „Ultraclear“ wird die Darstellung besonders klar und mit „Smartresponse“-Reaktionszeit reagiert der Fernseher innerhalb 1 Millisekunde.

Gedacht und entwickelt wurde das Gerät für Multimedia-Anwendungen, Spiele. CAD, 3D-Grafik und Bilder, aber auch Büros, die gerne ihre Präsentationen auf technischem Equipment vorführen. Auf die meisten Schreibtische dürfte er nämlich ohnehin nicht passen. Der Preis von 749 Euro (UVP) deutet aber daraufhin, dass günstigere Panels verwendet wurden, die höhere Reaktionszeiten durch schwache Farbdarstellungen und geringe Betrachtungswinkeln „erkaufen“.

Im Handel soll sich der Philips BDM4065UC ab Ende des Jahres befinden.

[Pressemitteilung]