Neben Onkyo hat auch Pioneer dank der „Onkyo & Pioneer Corporation“ neue AV-Receiver am Start, die ebenfalls mit 4K Support und HDCP 2.2 daherkommen. Alle drei Modelle sollen im Mai dieses Jahres in den Fachhandeln landen und zu Preisen von 400 bis 800 Euro verkauft werden.

HDMI 2.0, HDCP 2.2 und 4K Support

Die von Pioneer vorgestellten Modelle hören auf die Bezeichnungen VSX830, VSX-930 und VSX-1130. Alle Geräte kommen mit HDMI 2.0, HDCP 2.2 und 4:4:4-Auflösung, sowie mit einer 24bit-Farbtiefe. Bei der Auflösung wird maximal 4K Content mit 3.840 x 2.160 Pixel unterstützt und das bei 60 Hz. Full HD kann auf Wunsch auch auf Ultra HD hochskaliert werden.

Bei den beiden 7.2 Receivern VXS-930 und VSX-1130 setzt Pioneer zudem auch auf Dolby Atmos für einen objektbasierten Raumklang. Passend dazu bietet Pioneer auch das S-73 als „Dolby Atmos“-fähiges Lautsprecher-Set an. High-Res Audio-Dateien können in den Formaten AIFF, WAV, FLAC und DSD abgespielt werden. Über das integrierte WLAN-Modul können zudem Dienste, wie Spotify und vTuner genutzt werden.

Preislich werden die drei Receiver für 449 Euro (VSX-830), 629 Euro (VSX-930) und 729 Euro (VSX-1130) erscheinen. Während der VSX-830 ab sofort gekauft werden kann, muss man sich bei den beiden übrigen Modellen bis Mai gedulden.

[Pressemitteilung]