Um die Anforderungen anspruchsvoller Gamer nach scharfen und lebendigen Bildern sowie raffiniertem Gameplay zu erfüllen, fährt Displayspezialist AOC schwere Geschütze auf.

Der brandneue Gaming-Monitor trägt die poetische Bezeichnung G2868PQU und weist eine Bilddiagonale von 28 Zoll (71,1 cm) auf. Freilich gibt es Ultra-HD-/4K-Auflösung, des weiteren ein HDR-fähiges TN-Panel der neuesten Generation mit einer Reaktionszeit von 1 ms.

Kein Ruckeln, kein Tearing

Der G2868PQU unterstützt auch AMD FreeSync, das Ruckeln und Tearing, verursacht durch ungleiche Bildwiederholraten bei Grafikkarte und Monitor, eliminiert. Klingt teuer? Halb so wild: 369 Euro.

Der schmale Rahmen des Gerätes, die roten und schwarzen Akzente sowie der um 130 Millimeter höhenverstellbare ergonomische Standfuß unterstreichen die aufs Gaming ausgerichtete Konstruktion.

Hohe Pixeldichte

Das TN-Panel, das 102 Prozent des sRGB- und 82 Prozent des AdobeRGB-Farbraums abdeckt, ist allen spezifischen Anforderungen gewachsen. Eine Pixeldichte von 157,35 ppi (Pixel pro Zoll) macht es nach Angaben des Hersteller „extrem scharf“.

Sonnige oder hell erleuchtete Umgebungen sind für den G2868PQU aufgrund seiner hohen Helligkeit von 300 nits kein Problem. Der Low-Blue-Modus vermindert die schädlichen, kurzwelligen blauen Lichtanteile und reduziert so die Ermüdung der Augen.

Nützliche Extras

·         Mit AOC Game Color lässt sich die Farbsättigung anpassen, das Bild übersättigen, wenn der Inhalt flau aussieht, oder die Sättigung verringern, um bessere Graustufen zu erzielen.
·         Mit Shadow Control werden Schattenstufen geregelt, um dunkle Bereiche aufzuhellen oder um Details in dunklen oder zu hellen/ausgeblichenen Bereichen besser zu sehen.
·         AOC Game Modi mit spezifischen Einstellungen für verschiedene Spielegenres (FPS, Racing, RTS) sowie drei benutzerdefinierbare Modi.
·         AOC Dial Point, mit dem in FPS-Spielen ohne Fadenkreuz eine Zielanzeige platziert werden kann.