Die Mediengruppe ProSiebenSat.1 will noch in diesem Herbst einen UHD-Musiksender starten. Hierbei handelt es sich um einen Video-on-Demand-Service namens Ampaya, der im Oktober auf allen Smart TVs zur Verfügung stehen wird. Damit will die Mediengruppe ihrerseits einen ersten Fuß in den UHD-Jungel wagen und erste Kunden von der neuen Auflösung überzeugen. Anders als die übrigen UHD-Sender wird dieser jedoch als App auf die Geräte kommen.

ProSiebenSat.1 startet eigenen VoD-UHD-Sender

Aufgrund der noch nicht vorhandenen Kapazitäten im Satelliten- und Kabelbereich setzen immer mehr Content-Lieferanten auf das Internet, wenn es um UHD-Sender und -Inhalte geht. So kann via Netflix oder Amazon Prime Instant View bereits auf UHD-Content zurückgegriffen werden. Die Mediengruppe ProSiebenSat.1 startet hier nun ebenfalls durch und bringt vom VoD-Musikkanal Ampaya jetzt auch eine UHD-Variante heraus, die als App auf Smart TVs laufen wird.

Der durch Werbung finanzierte Kanal basiert auf Putpat.TV, einem Sender für VoD-Musikfernsehen, den die Mediengruppe bereits vor einiger Zeit erworben und mit Ampaya kombiniert hatte. Zu sehen sein werden auf dem Kanal News, Musikvideos, Berichte aus der Szene und exklusive Livekonzerte. Ampaya One wird die gesamte Woche rund um die Uhr senden und ist auf den meisten Geräten bereits vorinstalliert.

[digitalfernsehen]