Das Thema 4K-Gaming ist gerade im PC-Bereich sehr aktuell, was mit wachsender Rechen- und Grafikleistung logisch einhergeht. Dazu passt auch das neue Razer Blade Pro 17, das die Chance bieten will, in puncto 4K-Gaming nicht nur auf einen stationären PC angewiesen zu sein.

Razer Blade Pro 17 mit 4K und 120 Hz

Und angesichts der verwendeten Hardware sollte dieses Ziel ohne Weiteres erreicht werden. Kommen wir zunächst zu den Details abseits des Displays: es gibt eine Intel Core i7-9750H, eine Nvidia GeForce RTX 2080 Max-Q, 16 GB DDR4-RAM und eine 1 TB PCIe-NVMe-SSD.

Das Highlight dürfte aber das 17,3 Zoll große Display sein, das eine Auflösung von 3840×2160 Pixeln mit sich bringt und als 4K-Touchscreen ausgestaltet ist. Damit aber nicht genug, denn auch handelt es sich um ein 120-Hz-Display, das sich entsprechend gut für Gaming eignen dürfte.

4K-Gaming weiter auf dem Vormarsch

Wer sich für das Razer Blade Pro 17 mit 4K-Display interessiert, der kann sich im Razer-Shop benachrichtigen lassen, um das 4K-Notebook bei Verfügbarkeit direkt bestellen zu können. In den USA steht dieses bereits zum Verkauf, in Europa ist die Auslieferung für das vierte Quartal dieses Jahres eingeplant.

Der Preis liegt bei 3.999,99 Euro, ist also definitiv kein Pappenstiel. Wer aber unbedingt ein 4K-Notebook zum Spielen haben möchte, der muss sich bewusst sein, dass dies kein günstiges Unterfangen ist. Zumindest bleibt festzuhalten, dass sich das 4K-Gaming weiter auf dem Vormarsch befindet, sodass sich ein 4K-Gerät dahingehend auszahlen sollte.

[Quelle: Anandtech]