Es ist nur elf Zentimeter hoch, robust und wegen des Stahlgehäuses satte 585 g schwer. Der australische Mikrofonspezialist RØDE präsentiert mit dem „NT-USB MINI“ ein vielseitig nutzbares Studio-USB-Mikrofon.

Das Nieren-Kondensator-Modell zum Preis von 119 Euro eigne sich ideal zum Podcasten, Streamen, zur Nachvertonung, für Gamer und natürlich zur Aufnahme von Gesang und Instrumenten.

Magnetischer Stahlsockel

„Clou und absolutes Novum: Der runde Stahlsockel ist magnetisch! Das Mikro kann zur Tischnutzung mit Gabelhalterung einfach aufgesteckt werden und hält dann bombenfest“, lässt der Hersteller wissen.

Möchte man das Gerät lieber an einem Stativ oder Gelenkarm verwenden, zieht man es einfach vom Sockel ab – kein Schrauben, kein Klemmen. Und mit dem um 360 Grad schwenkbaren Gehäuse lässt es sich bequem in die jeweils gewünschte Position bringen. Der RØDE-Schriftzug auf der Vorderseite verweist auf die korrekte Einsprechrichtung.

Druckschalter für Overdubs

Ansonsten ist alles vorhanden, was man von einem modernen USB-Mikrofon erwartet: Plug&Play ohne Treiberinstallation, Stromversorgung über USB, hochwertige 24-Bit-Digitalwandler und ein regelbarer Kopfhörerausgang auf der Rückseite.

Mit dem im Lautstärkeregler integrierten Druckschalter lässt sich für Overdubs das Direkt-Monitoring aktivieren. Das Mikrofonsignal wird dann latenzfrei direkt auf die Kopfhörer gelegt. Das NT-USB MINI wird in RØDEs High-Tech-Werk in Sydney hergestellt. Im Lieferumfang befindet sich ein USB-C auf USB-A Kabel sowie ein 3/8-Zoll-Stativadapter.