Egal, ob es um Office-Anwendungen oder anspruchsvolle Bild- und Videobearbeitung geht – mit dem Galaxy Book Flex, dem Galaxy Book Ion und dem Galaxy Book S mit Intel-Prozessor präsentiert Samsung drei Notebooks, die Mobilität, Konnektivität und Produktivität vereinen.

Das Galaxy Book Ion (1399 bis 1899 Euro) und das Galaxy Book Flex (1599 bis 2099 Euro) sind die Ersten ihrer Art, die über ein hochauflösendes QLED-Display verfügen. Zusätzlich „pimpen“ HDR-Effekte Spiele und Filme. Die Bildschirm-Helligkeit kann auf bis zu 600 Nits erhöht werden.

Flexibel einsetzbar

Samsungs Neuzugänge sind Teil des offenen Galaxy Ökosystems. „Wir sehen eine deutliche Chance für ein Computerangebot, das Mobilität, Konnektivität, Produktivität und Kontinuität miteinander kombiniert“, sagt Mario Winter als hochrangiger Repräsentant von Samsung.

Von links nach rechts: Galaxy Book Flex, Galaxy Book S und Galaxy Book Ion

Über die Microsoft Anwendung „Ihr Smartphone“ können die Galaxy Books mit kompatiblen Handys verbunden werden. Außer dem Zugriff auf Fotos, Nachrichten und aktuelle Meldungen besteht die Möglichkeit, den Bildschirm des Smartphones auf das Notebook zu spiegeln.

Transfer von Dokumenten

Zusätzlich ist auf den Notebooks Samsung DeX vorinstalliert. Dokumente, die auf dem Smartphone gespeichert sind, können auf dem größeren Bildschirm bearbeitet werden. In der „Gegenrichtung“ lässt sich das Notebook als zweites Display nutzen.

Wird das Touchpad des Galaxy Book Flex oder Galaxy Book Ion nicht genutzt, steht es für Qi-kompatible Geräte wie Galaxy Smartphones, die Galaxy Buds+ oder andere Wearables als induktive Ladestation zur Verfügung.

Zusammenarbeit mit Intel

Die neuen Notebooks der Koreaner entstanden in enger Zusammenarbeit mit Intel – verbaute Intel-Prozessoren sind der beste Beweis. Die Geräte unterstützen den aktuellsten WLAN-Standard Wi-Fi 6. Bis zu 512 GB integrierter Speicherplatz stehen zur Verfügung.

Optional lässt sich die Kapazität via microSD bzw. UFS-Speicherkarte um bis zu 2 Terabyte erweitern. Das Galaxy Book S (1129 Euro), das bislang ausschließlich in Verbindung mit einem Snapdragon 8cx-Prozessor erhältlich war, arbeitet nun auch mit einem neuen Intel® Core™ Prozessor mit Intel® Hybrid-Technologie.

360 Grad-Scharnier

Das Galaxy Book Flex verfügt über ein flexibles 360 Grad-Scharnier. Damit lässt es sich zum Beispiel aufstellen, oder man kann die Tastatur zum Zeichnen umklappen. Mittels des im Lieferumfang enthaltenen S Pen lassen sich handschriftliche Notizen als Samsung Notes speichern.

Die Technologie erlaubt es außerdem, den Stift per Gestensteuerung aus kurzer Entfernung zu verwenden, um beispielsweise vom Herd aus durch Rezeptseiten zu blättern oder in Form eines Klicks durch Präsentationen zu führen.