Selbst für den Branchenriesen Netflix war es in der Retrospektive ein eher schwaches zweites Quartal. Vor allem, was das Nutzerwachstum angeht. Die negative Entwicklung des Streamingpioniers könnte ein Hinweis darauf sein, dass es mit dem ganz großen Nutzer-Anstieg im Video-on-Demand-Markt (VoD) vorbei ist.

Die Analysten des Statista Digital Market Outlooks gehen jedenfalls von einer deutlichen Abflachung der Wachstumskurve aus. In Deutschland beispielsweise wird den Berechnungen der Experten zufolge der Umsatz im laufenden Jahr zwar noch um 7,2 Prozent steigen, aber schon 2023 wird der Aufwärtstrend Richtung Null tendieren. Für die anderen großen VoD-Märkte sieht es nach der Prognose aus dem Juni ähnlich düster aus.