Schon seit längerer Zeit wird spekuliert, dass Apple mit iTV auch auf dem Hardware-Sektor aktiv sein wird. Nun gibt es neue Mutmaßungen rund um einen möglichen Fernseher von Apple, die recht interessant klingen. Denn demzufolge hat Apple die Pläne seines Apple iTV auf 2014 verschoben. Dann allerdings könnte dieses Gerät als Ultra HD TV Gerät auf den Markt kommen, so vermutet nun der Analyst Peter Misek von Jefferies, bei dem es sich nicht um einen unbedeutenden Analysten handelt. Diese Einschätzung gab Misek nun in einer Investorennotiz bekannt.

Dabei soll auch das Ultra HD Display der Grund sein, warum wir Apple iTV erst im kommenden Jahr zu Gesicht bekommen. Denn Apple will auf 4K setzen, allerdings nicht zu den hohen Preisen, die aktuell für die kommende Generation des Fernsehens verlangt werden. Stattdessen wartet Apple demnach darauf, dass die Display-Hersteller wie LG oder Sharp mehr Ultra HD Panels zu günstigeren Konditionen auswerfen. Dadurch würde dann auch der Ultra HD Fernseher von Apple für den Endkunden eine Lösung, die sich eine breitere Schicht leisten könnte. Somit plant Apple also nicht wegen der mutmaßlichen Verzögerung mit Ultra HD, vielmehr scheinen die 4K Displays der Grund dafür zu sein, dass erst in 2014 ein TV Gerät von Apple erscheinen wird. Ursprünglich war ein Apple iTV Gerät schon für September dieses Jahres von dem Analysten auf dem Markt erwartet worden, wobei dieses im März präsentiert werden sollte.

[via]