Wie angekündigt, hat Sky am gestrigen Tage weitere Informationen zur Ultra HD Box Sky Q veröffentlicht. So ist in der Box ein TV-Empfänger mit integrierter Festplatte und Media-Server-Funktion enthalten, der Sky-Inhalte auch via App auf Tablets (auch offline) zur Verfügung stellen kann. In der Top-Variante „Sky Q Silver“ taugt die Box dann auch zum Empfang von 4K Ultra HD Content. Neben der Sky Q Silver gibt es noch die Sky Q und Sky Q Mini.

Sky gibt Informationen zur Sky Q Box

Je nachdem, für welche Variante man sich entscheidet, bietet Sky verschiedene Leistungen an, die mit der Box kommen. So verfügt die Sky Q Box als zentrales Aufnahmegerät über 12 Satelliten-Tuner und maximal 2 TB Speicher. Die Sky Q Mini Box kann unterdes Sky-Programme drahtlos ohne eigene Satelliten-Verkabelung empfangen. Die Sky Q Silver und Sky Q Boxen verfügen unterdes über zwei Sat-Antennen-Eingänge und „Full Band“-Tuner mit DVB-S/DVB-S2-Empfänger, die einen Frequenz-Bereich von 290 bis 2.340 MHz abdecken und bis zu 12 Tuner nutzen.

Mit der Sky Q Box sind drei Aufnahmen möglich, sowie das Anschauen eines vierten Kanals, während die Sky Q Silver Box vier Aufnahmen und eine Sendung packt. Es können zudem jeweils eine Sky Q App und Sky Q Mini Box verwendet werden (Sky Q Box) bzw. zwei Sky Q Apps und Sky Q Mini Boxen (Silver Edition). In Sachen Anschlüsse sind ein HDMI-Ein- und Ausgang, sowie ein Ethernet-Port und USB 2.0 vorhanden.

Bezüglich der Ultra HD Inhalte erfolgt vorerst auch über die Sky Q Silver Box nur eine Ausstrahlung mit maximal 1080p. Die Möglichkeit Content mit 2160p genießen zu können, wird später mit einem Firmware-Update gegeben. In England und Irland wird die Sky Q Box ab Anfang 2016 erhältlich sein. Zudem ist der Start eines Ultra HD Angebots mit Sport-, Film- und Unterhaltungsprogrammen für das Jahr 2016 geplant. Wie es mit dem deutschen Markt aussieht, ist noch unbekannt. Auch Preise gibt es noch nicht.

[areadvd]