Wie manche es sich vielleicht schon denken konnte, will Sky in erster Linie mit dem Sportangebot in Ultra HD überzeugen. An sich kaum verwunderlich, denn gerade in diesem Bereich sind die 4K-Produktionen groß im Kommen. Egal ob Wimbledon, die Olympischen Spiele oder aktuelle die Fußball EM in Frankreich – viele Events werden bereits in 4K aufgezeichnet und ausgestrahlt. Aber auch ein anderer Aspekt ist für Sky nicht zu vernachlässigen.

Weitere Tests sind auch in naher Zukunft geplant

Gegenüber Digitalfernsehen.de hat Sky-Chef Carsten Schmidt erklärt, dass die Entscheidung auch damit begründet wird, dass man beim Live Sport die Ultra-HD-Produktion selbst in der Hand hat, was für das Bestimmen der Parameter sehr nützlich ist. Konkrete Aussagen zum geplanten Angebot, den Startterminen und dem Regelbetrieb traf er aber nicht.

Erst kürzlich hatte Sky wieder einige UHD-Tests auf der Astra 19.2° Ost-Satellitenfrequenz 11.798 MHz (Horizontal, SR 27500, FEC 9/10, QPSK) durchgeführt. Das Testprogramm wurde unter dem geheimnisvollen Namen „DarkStar“ ausgestrahlt. Das Programm war mit HEVC-Kompression verschlüsselt und blieb auch Besitzern einer gültigen Sky-Karte vorenthalten. Was genau die Tests bezweckten, ist unklar.

[areadvd]