Während wir es in der Anfangszeit überwiegend mit Ultra HD Fernsehern zu tun hatten, die zum Preis eines gut ausgestatteten Kleinwagens erworben werden konnten, so sieht die Preisgestaltung mittlerweile um einiges besser aus. Sony, Samsung und Toshiba, um nur einige zu nennen, haben bereits den richtigen Weg in Sachen Preisgestaltung eingeschlagen. Aber darüber hinaus gibt es natürlich auch für uns unbekanntere Hersteller, die überwiegend im asiatischen Raum agieren und ihre 4K-Geräte zu einem Preis anbieten, dem wir nur schwer wiederstehen können.

Es sollte klar sein, dass Modelle in dieser Preisklasse nicht mit denen von namhaften Herstellern mithalten können. Bei einem Preisunterschied von mehreren tausend Euro ist dies ja auch völlig nachvollziehbar. Über den Seiki 4K TV haben wir bekanntlich schon des Öfteren berichtet. Im Großen und Ganzen bietet er für einen Dumpingpreis von knapp $1100 sogar genug, um sich einen ersten Eindruck von dem neuen Auflösungsstandard zu verschaffen, zumal die 4K-Technik sowieso noch nicht gänzlich ausgereift ist und in Zukunft beispielsweise HDMI 2.0 mit an Board sein wird – ein ausreichendes Überbrückungsgerät also. Wer jedoch einen Future-Proof-Fernseher möchte, der kann momentan eigentlich nur zu einem Modell vom Samsung greifen, da bei diesen garantiert wird, dass diese dank des Evolution-Kits auf dem neuesten Stand der Technik bleiben.

4K TV für unschlagbare $600???

Wer allerdings einmal in 4K reinschnuppern möchte und nicht direkt mehrere Monatsgehälter auf den Tisch legen möchte, der könnte beispielsweise als Alternative zu größeren Modellen von Seiki, Skyworth und TCL zu dem 39E780U von Skyworth für $600 greifen. Zwar kommt dieser nur mit einer Bildschirmdiagonale von 39 Zoll daher, kann aber somit alternativ als Gaming-Monitor eingesetzt werden. Dem ersten Feedback zufolge schneidet der 39-Zöller im Preis – / Leistungsverhältnis sogar ganz gut ab und überzeugt durch gute Bildqualität, einem relativ dünnen Gehäuse und minimalem Rand, den Anschlüssen, minimalem Backlight-Bleeding und einigen integrierten Extras. Dieses Feedback sollte allerdings mit Vorsicht genossen werden, da hier die positiven Aspekte in Kombination mit dem Preis gewertet werden und im vornherein eine solch gute Qualität nicht erwartet wurde. Natürlich werden hier auch negative Punkte aufgezählt, was bei einem 4K-Fernseher für diesen Preis nur allzu logisch erscheint. Wäre ja auch zu schön, wenn dieser qualitativ mit den Topmodellen mithalten könnte. Leider ist dieses Modell zum aktuellen Zeitpunkt nur in China erhältlich, da Skyworth dort einer der führenden Hersteller ist. Ein Release in den USA oder Europa ist somit relativ unwahrscheinlich. Darüber hinaus soll der Bestellprozess nicht der einfachste sein, was ein Import nach Deutschland ziemlich schwer gestalten könnte.

Wer sich das Review einmal genauer anschauen möchte, der sollte unbedingt bei overclock.net vorbeischauen. Dort gibt es ein englisches Review und viele Fotos zum 39″ 4K TV.