Als Teil der Konzerntochter Bertelsmann Printing Group stellt Sonopress in Gütersloh nun auch UHD-CDs für das Filmstudio Warner Bros. her. Der Konzern steigt somit in einen riesigen Markt ein. Die Zeichen stehen gut, dass sich Ultra HD innerhalb des nächsten Jahrzehnts mit seiner Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln durchsetzen wird und sich schneller als Full HD verbreiten wird. Auf diesem vielsprechenden Markt mitzumischen, ist für Sonopress ein großer Schritt in seiner Unternehmensgeschichte.

Was hat Sonopress bereits in 4K veröffentlicht?

Mit den 4K-Disks „Mad Max“, „Pan“ und „The Lego movie“  in UHD hat das Unternehmen den ersten Sprung auf den amerikanischen Markt geschafft. Anfang Februar 2016 hat Sonopress die von der internationalen Blu-ray Disc Association die Zertifizierung dafür erhalten, 4K-CDs produzieren zu dürfen. Zweilagig beschrieben bietet der neue Datenträger eine Kapazität von 66 GB, dreilagig sogar von 100 GB. Bisher hat Sonopress für Videospiele mit Warner Bros. zusammengearbeitet. Für die Bertelsmann-Tochter ist es bedeutend, sich den amerikanischen Markt auch im Hinblick auf Filme in Ultra HD zu erschließen. Die erwähnten 4K-Filme werden ab dem 7. April auch im deutschen Handel erhältlich sein. Ziel ist es, im Jahr 2016 bis zu einer Million CDs in UHD zu produzieren.

[nw]