SONY hat allem Anschein nach Gefallen an der 4K-Technologie gefunden. Heute stellte das japanische Unternehmen seinen zweiten 4K Media-Player FMP-X10 vor. Doch ist ein Kauf eines 4K Players zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt sinnvoll?

Ein bisschen ähnelt der FMP-X10 SONYs PlayStation 4 schon. Ein klares Design mit deutlichen Kanten und einer auffälligen Lichtleiste erinnert im ersten Moment an die aktuelle Spielekonsole der Japaner.

Doch dahinter verbirgt sich ein 4K Media-Player, den SONY heute vorgestellt hat. Der Player mit ein Terabyte Festplatte ermöglicht das Abspielen, Streamen und Downloaden von 4K-Inhalten etwa von Netflix oder SONYs eigenem Service Video Unlimited. Zudem wird SONYs hauseigene Triluminous Color Technologie unterstützt.

Aktuelle Auswahl an 4K-Filmen eher mager

Doch ein 4K Media-Player zum jetzigen Zeitpunkt erscheint uns etwas fraglich. Klar, SONY möchte im neuen UHD-Marktsegment immer der Erste sein, doch ohne eine (große) Auswahl an Inhalten nutzt ein 4K Media-Player nicht viel.

Neben der Eigenproduktion von Netflix, House of Cards Season 2, sollen auf Video Unlimited auch bald The Amazing Spider-Man 2 and Annie in 4K erscheinen. Laut Pocket-lint könne man so etwa 200 Filme in UHD genießen.

Hoffen wir, dass SONY nicht nur die Entwicklung von UHD Fernsehern und Playern beschleunigt, sondern sich auch um abspielbare 4K-Inhalte bemüht. Aber das sollte mit dem bekannten Engagement im 4K-Sektor ein Kinderspiel werden!

[via PlayFront und Pocket-lint]