Die PlayStation 5 ist zwar schon fast ein Jahr auf dem Markt erhältlich, mit der Verfügbarkeit schaut es dennoch nicht allzu berauschend aus. Trotzdem gibt es nun Gerüchte rund um eine Sony PlayStation 5 Pro, die als Upgrade zur aktuell verfügbaren PlayStation 5 auf den Markt kommen könnte.

Sony PlayStation 5 Pro könnte 8K-Gaming bieten

Laut neuen Gerüchten sei mit einem Launch der PlayStation 5 Pro gegen Ende 2023 (bzw. spätestens Ende 2024) zu rechnen, also drei Jahre (bzw. vier) nach dem Verkaufsstart des normalen Modells. Diese Timeline wäre zumindest dahingehend passend, dass zwischen dem Launch der PlayStation 4 und der PlayStation 4 Pro ebenfalls drei Jahre lagen. Ausgestattet sein soll die PS5 Pro mit entsprechend verbesserter Hardware, namentlich neuer AMD-GPU.

Sogar von einer möglichen 8K-Kompatibilität ist die Rede, wobei hier echtes 8K-Gaming gemeint ist, demnach kein 8K-Upscaling. Ob das Ganze tatsächlich der Fall sein wird, lässt sich im Moment natürlich noch nicht sagen, handelt es sich doch um bloße Spekulationen. Jene Spekulationen beinhalten auch einen Preis zwischen 600 und 700 US-Dollar, den die PS5 Pro beim Launch kosten soll.

[Quelle: Notebookcheck]