Im kommenden Jahr sollen die Sony PlayStation 5 und die Microsoft Xbox Two (aka Project Scarlett) auf den Markt kommen, und das mit geballter 4K-Power. Ein negativer Aspekt könnte dabei aber sein, dass die neuen Konsolen mit hohen Preisen zum Start aufwarten, wie derzeit kolportiert wird.

Sony PlayStation 5: Hoher Preis wird kolportiert

So schwirrt derzeit ein Preis von 800 US-Dollar durch das Netz, umgerechnet rund 700 Euro. Allerdings scheint das Ganze lediglich auf eine humorvoll übertriebene Schätzung eines Analysten, der eine wilde Prognose abgeben sollte. Laut des Analysten soll zumindest die Technik der PlayStation 5 einen solch hohen Preis rechtfertigen.

Dass Sony aber auf einen solch hohen Betrag bauen wird, sieht der Experte als nicht realistisch an. Schon bei der PlayStation 3 hat sich Sony mit einem hohen Startpreis die Verkaufszahlen zum Verkaufsstart verhagelt. Aus diesem Grund ist nicht damit zu rechnen, dass Sony den gleichen Fehler bei der PS5 machen wird.

[Quelle: Forbes]