Nachdem das vergangene Jahr in puncto Ultra-HDTV-Verkaufszahlen eher mau ausgefallen ist, erwarten Experten weltweit in diesem Jahr einen deutlichen Anstieg. Speziell Hersteller wie Hisense, Vizio oder Seiki sollen mit günstigen Preisen auftrumpfen können, aber auch alteingesessene Hersteller wie Samsung, LG oder Sony werden mit interessanten Produkten in Verbindung gebracht. Das japanische Unternehmen Sony hat mittlerweile verkündet, welche Ultra-HD-Serien in diesem Jahr auf den Markt kommen werden.

Die neuen Sony 4K-Serien im Überblick

Bravia X95Wie Sony mitgeteilt hat, werden die neuen Serien auf die Namen Sony X8505B, Sony X9005B sowie Sony X9505B hören. Die absoluten High-End-Modelle wird es in der Sony-Serie X9505B geben, einmal mit 65 Zoll und einmal mit 85 Zoll großem Display. Technisch gesehen greift die Serie auf Direct-LED, Local Dimming, 4K-Auflösung und diversen Smart-TV-Eigenschaften auf – der Preis für das 85-Zoll-Modell wird bei etwa 20.000 Euro liegen, zum Europa-Preis und -Release des Sony 65X9505B sind bislang keine Details bekannt.

Für 4K-Einsteiger ist die Serie Sony X8505B gedacht, die erst einmal natürlich die Ultra-HD-Auflösung von 3840×2160 Pixeln bieten. Darüber hinaus gibt es auch die beliebte Triluminos-Technologie sowie 3D-Polfiltertechnik geboten – die Serie wird mit 49 Zoll, 55 Zoll und 65 Zoll großem Display verfügbar sein. Der Einstiegspreis der Serie für den Sony 49X8505B soll bei rund 2.000 Euro liegen, die beiden weiteren Modelle werden entsprechend mehr kosten.

[adrotate group=“5″]

Sony versucht mit aggressiver Preispolitik zu punkten

Die ideale Kombination aus hochwertiger Technik und bezahlbarem Preis bietet die Serie Sony X9005B, die Modelle mit 55 Zoll, 65 Zoll sowie 79 Zoll großem Display sehen wird. Technisch gesehen sind die Triluminos-Technologie, die 4K-Auflösung sowie X tended Dynamic Range die Highlights der Modelle Sony 55X9005B, Sony 65X9005B und Sony 79X9005B. Während das 79-Zoll-Modell mit rund 10.000 Euro nicht für jedermann erschwinglich ist, kommen der Sony 55X9005B (rund 3.200 Euro) und der Sony 65X9005B (rund 4.200 Euro) mit interessanten Preisen daher.

Insgesamt lässt sich erkennen, dass Sony bei den Serien X8505B und vor allem auch X9005B eine deutlich aggressivere Preispolitik an den Tag legt als noch aus der Vergangenheit bekannt. Damit reagiert das japanische Unternehmen wohl auf die Konkurrenz der Discountanbieter, die mit ihren günstigen Preisen für viele Kunden interessant sind – meiner Meinung nach könnte sich der Sony 65X9005B zu einem echten Verkaufsschlager entwickeln.

[via]