Der japanische Elektronik-Hersteller Sony plant allem Anschein nach ein Kamera-Smartphone, das es mit der durch Nokia bekannt gewordenen PureView-Kamera-Technologie aufnehmen können soll. Die Gerüchte werden aktuell von mehreren Screenshots einiger Benchmarks und Bildern des Geräts unterstützt. Demnach wird das Device die Bezeichnung Xperia Z3X tragen.

Erster Screenshot eines AnTuTu-Benchmark aufgetaucht

Nachdem im chinesischen Forum Digi-Wo bereits vor Wochen erste Bilder des vermeintlichen Xperia Z3X aufgetaucht waren, können wir nun auch einen AnTuTu-Benchmark sichten. Für die Leistung des Sony-Smartphones wird demnach ein Snapdragon 810 (MSN8994AB) von Qualcomm Verwendung finden. Weiter sind mit einer Taktrate von 2.86 GHz, 4 GB LPDDR4-RAM und einem 6.2 Zoll Display zu rechnen. Die Auflösung soll bei 2.560 x 1.600 Pixel liegen, wobei Sony eine OLED-Technik verwenden soll.

Als Kamera-Sensor kommt dann ein neuartiger und gebogener Sensor zum Einsatz. Der als Curved Exmor-RS IMX271SMK bezeichnete Sensor soll ganze 22 Megapixel und eine f/1.2-Blende von 7.83 Millimeter besitzen. Das Gehäuse misst dabei übrigens 69.5 x 150.1 x 7.9 Millimeter, was bei einem 6.2 Zoll großen Display eher etwas unwahrscheinlich klingt. Der Leaker gibt das Releasedatum mit Anfang 2015 an.

Benchmark-Bild-3533-com

Auf den bereits vor einigen Wochen gesichteten Fotos kann übrigens der große Kamera-Sensor auf der Rückseite des Kamera-Smartphones begutachtet werden. Dort ist auch ein separater Blitz untergebracht. Das Xperia Z3X wird wohl mit Android 4.4.2 KitKat oder Android L erscheinen.

[mobilfunk-talk]