Die Busch Media Group, ein Anbieter, der auf Special Interest spezialisiert ist, hat mit seinem neuen UHD-Stick nun ein weiteres Gerät auf den Markt gebracht, das Besitzern von 4K-Geräten ein wenig Content bescheren könnte. Dieser kommt zusammen mit einer Blu-ray in limitierter Auflage und soll am 28. November dieses Jahres in den Handel kommen.

UHD-Stick bietet fünf Doku-Filme in UHD-Qualität

Der von der Busch Media Group offerierte UHD-Stick wird auf allen 4K-Fernsehern via USB laufen können und soll am 28. November mit den Dokus „Timescapes“, „Fascinating India“, „Rio de Janeiro“, „Kaminfeuer“ und „Aquarium“ in den Handel kommen. Das Kontingent ist auf 2.500 Einheiten limitiert und kommt mit einem UVP von 29.99 Euro daher.

„Blu-ray-Player, die 4K wiedergeben können, werden nicht vor Mitte 2015 am Markt erhältlich sein. Zudem verfügt nur eine Minderheit der Bürger über ultraschnelle Internetleitungen, um UHD-Inhalte über digitale Anbieter wie Netflix oder Maxdome genießen zu können. Hier kommt unser UHD-Stick ins Spiel“, so Simon Busch, der kreative Initiator des UHD-Sticks. „Mit dem Real-4K-UHD-Stick kann jeder Besitzer eines neuen UHD-Fernsehers sofort die Qualität von Ultra-HD in voller Pracht genießen.“

Die Busch Media Group sieht sich selbst als Pionier in Sachen Ultra HD und ist bereits seit 2008 als Produzent von 4K-Content tätig. Wie wir alle wissen, war dies lange, bevor sich die Begriffe UHD und 4K etablierten. Auf der IFA 2014 in Berlin hatte der Anbieter UHD-Inhalte in Kooperation mit Maxdome auf Samsung-Geräten vorgeführt.

[mediabiz]