Niemand kauft sich einen kostspieligen Fernseher einfach nur weil Ultra HD drauf steht, denn solange man die Extra-Pixel nicht standesgemäß und regelmäßig nutzen kann, ist 4K einfach nur ein Schriftzug am Fernseher. Dessen ist sich auch Samsung bewusst und aus diesem Grund war das koreanische Unternehmen in der Vergangenheit nicht untätig, hat fleißig Beziehungen geknüpft und konnte einige namhafte Kooperationspartner in Sachen 4K Content finden. Netflix, Amazon, M-Go, DirecTV oder Comcast/Xfinity werden in Zukunft mit ihrem 4K-Streaming die Welt mit allerlei Ultra HD Inhalten versorgen und sie alle arbeiten mit Samsung zusammen.

Viele Möglichkeiten für zukünftiges 4K-Streaming

Wer das Angebot einer Streaming-Plattform nutzen möchte, kann über den Samsung SmartHub entsprechende Apps herunterladen. Allerdings ist es nicht zwingend nötig, sich bei einem der Anbieter anzumelden, um ultrahochauflösenden Content zu erhalten. Für noch mehr 4K Inhalte bietet Samsung zusätzlich einen UHD Video Pack an, das eine Festplatte beinhaltet, auf der sich viele verschiedene Filme und Dokumentationen befinden. Zusätzlich stellt Samsung eine Option bereit, mit der noch zusätzliche 4K Inhalte heruntergeladen werden können – insgesamt sind es bis zu 50 Sendungen pro Jahr.

SONY DSC

Netflix hat bereits offiziell angekündigt, die zweite Staffel des Erfolgsformats House of Cards dieses Jahr in UHD Auflösung zu liefern. Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis es genügend 4K Inhalte gibt, um die noch ziemlich üppigen Preise für Ultra HD Fernseher vollends zu rechtfertigen, doch Ereignisse wie dieses machen Vorfreude auf das, was wohl noch kommen mag.

[via engadget.com]