Es ist mal wieder Zeit für einen Shortnews-Artikel, in dem wir euch seit kurzem in unregelmäßigen Abständen kurz und knapp über alle 4K-Themen informieren, bei denen es aufgrund der Relevanz oder der Informationsfülle nicht für einen einzelnen Artikel gereicht hat. In dieser Ausgabe geht es um die neue Version von Android, das Ultra-HD-Pilotprogramm in Südkorea, neue Pläne von Sky und den 4K-Mediaplayer von Sony.

Android 4.3 bringt Unterstützung für 4K-Displays

Android-4.3-Jelly-BeanNeben vielen Änderungen der mittlerweile verfügbaren Android Version 4.3 zaubert uns vor allem das folgende Feature ein Lächeln ins Gesicht. Google scheint sich nämlich auch etwas näher mit dem kommenden Auflösungsstandard beschäftigt zu haben und bietet mit dem Software-Update nun auch Unterstützung für 4K-Displays an, was aufgrund der ständig steigenden Auflösung in Smartphones und Tablets aber auch kein Wunder bzw. der einzige logische Schritt ist. Der aktuelle Spitzenreiter in Sachen Auflösung auf dem Android-Tablet-Markt ist das Nexus 10 mit 2560 x 1600 Pixel. Das hier jedoch noch lange kein Schlussstrich gezogen wird, wurde bereits von Qualcomm demonstriert. Auf der SID Display Week zeigte das Unternehmen nämlich ein Mirasol Display, welches bei einer Größe von nur 5,1 Zoll mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixel daherkommt. Dies entspricht einer Pixeldichte von 577 PPI. Ob die Einführung der neuen DPI-Kategorie jedoch vorerst überhaupt auf Smartphones und Tablets ausgelegt wurde bleibt fraglich. Sinn würde der 4K-Support aber zweifelsohne für Google TVs machen, bei denen die Apps dann von den Entwicklern an die 4K-Auflösung angepasst werden könnten. [via]

Südkorea startet Pilotausstrahlung in Ultra HD

Die Asiaten, insbesondere die Japaner und Südkoreaner, sind uns in Sachen Technikvorsprung bekanntlich meilenweit voraus. Dies untermalt nun erneut das Pilotprogramm in Südkorea, bei dem die Koreanische Kabel – und Telekommunikationsvereinigung (KCTA) nun die 4K-Auflösung in ausgewählte Haushalte bringt. Für die Übertragung des ersten Ultra-HD-Senders, der übrigens rund sechs Monate früher als geplant seinen Dienst aufnimmt, ist laut Cnet Asia ein Glasfaser-Kabelnetz verantwortlich. Wir sind auf die Erkenntnisse aus diesem Pilotprojekt gespannt und wünschen allen ausgewählten Haushalten viel Spaß beim Fernsehen 🙂 [via]

Sky zeigt 4K via Satellit

Sony Ultra HDTV

Sony Ultra HDTV

Nachdem Intelsat und Ericsson erst kürzlich eine 4K-Übertragung per Satellit gelungen ist will nun auch Sky sein Können unter Beweis stellen. Auf der diesjährigen Medienmesse IBC, die vom 12. bis zum 17. September in Amsterdam stattfindet, soll Sky Deutschland unbestätigen Gerüchten zufolge in Kooperation mit Sony Pictures und dem Satelliten-Betreiber Astra eine Übertragung von Spielfilmen in 4K realisieren bzw. Demonstrieren. Der Ultra-HDTV-Receiver (Prototyp) soll dabei von dem Unternehmen Pace beigesteuert werden. [via]

4K-Media-Player von Sony vorerst nicht in Europa?

Sony 4K Media PlayerDer 4K-Media-Player von Sony, der auf dem ersten Blick einem Staubsauger-Roboter ähnelt, soll neuesten Meldungen zufolge in naher Zukunft nicht in Europa erscheinen. Nachdem das „UFO“ erstmals auf der CES 2013 seine Premiere feierte, wurde der Media-Player recht zügig für die USA angekündigt und kann dort auch schon seit wenigen Tagen als optimale und vor allem essentielle Ergänzung für die 4K TVs von Sony geordert werden. Demnach scheint der Kaufreiz in den USA deutlich größer auszufallen, wohingegen sich hierzulande die Euphorie aufgrund von mangelnden Inhalten in Grenzen hält. Gerade die sogenannten „Early Adopter“ werden in der nächsten Zeit noch auf die Upscaling-Technolgie zurückgreifen müssen und auf Ultra-HD-Remakes wie “ The Amazing Spiderman “ und viele weiter Highlights verzichten müssen. Zwar sind wir uns ziemlich sicher, dass der Player auch hierzulande Einzug halten wird, aufgrund der noch nicht konrektisierten Pläne wird dies jedoch noch eine Weile auf sich warten lassen. [via]