„Samsung hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Alltag der Menschen durch Technologie und Innovation smarter und komfortabler zu machen“, sagt Hyeongnam Kim, Vice President of Visual Display Business bei Samsung Electronics.

„Die Veröffentlichung der SeeColors App für QLED TVs verkörpert diese Mission, indem sie Nutzern einen Weg bietet, mithilfe der neusten Technologien und Displays eine der weltweit größten Herausforderungen in Sachen Fehlsichtigkeit zu adressieren.“

Ein unbekanntes Handicap

Hätten Sie´s gewusst? Laut einer in Europa und Nordamerika durchgeführten repräsentativen Umfrage leiden weltweit fast 300 Millionen Menschen unter Farbsehstörungen. Knapp acht Prozent aller Männer und bis zu ein Prozent Frauen sind betroffen.

Jedoch weiß fast niemand von diesem persönlichen Handicap und seinen Auswirkungen auf die Lebensqualität und leidet deshalb nicht im klassischen Sinn. Koreanische Ingenieure bekamen dennoch Bauchschmerzen. Um eine simple und präzise Methode zur Diagnose der Farbsehstörung bieten zu können, hat sich Samsung mit Klara Wenzel arrangiert.

Die Welt in all ihren Farben

Die Dame ist die Leiterin der Abteilung für Mechatronik, Optik und Maschinentechnik an der technischen und wirtschaftswissenschaftlichen Universität Budapest. Gemeinsames Ziel bei der Kooperation mit Samsung war es, den sogenannten Colorlite Test oder C-Test in Fernseher und Mobilgeräte zu integrieren.

Der digitale Diagnosetest macht sich das Konzept von Farbfiltern und mathematischer Modellierung zunutze, um den Grad der persönlichen Farbsehstörung zu bestimmen. Mit der Integration des C-Tests in die SeeColors App entstand nach Angaben von Samsung „eine simple Lösung für Verbraucher, um die Welt in all ihren Farben zu erleben“.

App steht zum Download bereit

Die App, die ab sofort im Samsung Smart Hub zum Download bereit steht, macht es möglich, die Art und den Grad individueller Farbsehstörungen zu identifizieren und den Samsung QLED TV basierend auf ganz persönlichen Daten zu kalibrieren.

Anwender können sie auch zur Diagnose über Google Play und dem Galaxy App Store auf den Galaxy Smartphone-Modelle S6, S6 Edge, S6 Edge+, S7, S7 Edge sowie S8 und S8+ herunterladen.
Sobald das Smartphone mit dem QLED TV verbunden ist, passt der Fernseher automatisch die Farbeinstellungen an.

Eine Frage zum Schluss

Die SeeColors App wurde von Samsung in Zusammenarbeit mit dem ungarischen Unternehmen Colorlite entwickelt. Seit vielen Jahren entwickeln die Koreaner innovative Technologien und messen dabei vor allem dem Thema Barrierefreiheit große Bedeutung zu. Die Anstrengungen des Unternehmens wurden mit den CES Innovation Awards der Jahre 2015, 2016, 2017 und 2018 gewürdigt.

Dem Schreiber dieser Zeilen stellt sich am Ende des Textes nur eine Frage: Was passiert, wenn das TV-Gerät meinetwegen auf den Herrn des Hauses kalibriert ist und sich seine Gemahlin (mit völlig anderen persönlichen Werten in punkto Farbsehstörungen) abends zu ihm setzt, um gemeinsam in die nicht mehr vorhandene Röhre zu gucken?