Auf der CES kündigte ViewSonic bereits die Markteinführung neuer Monitore an, die sich vor allem an Gamer richten sollen. Nun sind die drei Modelle mit Free-Sync in den USA erhältlich. Zu ihnen zählen: XG2401, XG2701 und XG2700-4K. Weitere Displays der Serie XG03 mit 165 Hz und G-Sync oder FreeSync sollen später folgen. Alle Geräte richten sich an Gamer und bieten neben einer schnellen Reaktionszeit, starke Kontraste, lebendige Farben und weitere Ausstattungsmerkmale, die das längere Verwenden des Displays angenehm machen sollen.

Die FreeSync Offensive ist gestartet – Das können die Monitore

Als erstes werden die Modelle der XG02 mit jeweils 24 oder 27 Zoll vorgestellt. Die Auflösung der Monitore liegt bei 1.920 x 1080 Bildpunkten, die mit einer hohen Bildfrequenz von 144 Hertz dargestellt wird. Durch das enthaltene TN-Panel ergibt sich eine niedrige Reaktionszeit von 1 Millisekunde. Durch die hohe Hertz-Zahl sowie der FreeSync-Unterstützung soll eine flüssige Bilddarstellung während des Spiels sichergestellt werden.

Dass sich die Monitore an Gamer richten, zeigt sich auch im Design. So gibt es einen Haken zur Aufhängung der Kopfhörer oder des Headsets. Entscheidet man sich für die 27 Zoll-Variante ist ein Kunststoffring zur Kabelführung enthalten. Auch klanglich sollen die integrierten Lautsprecher überzeugen. Als Anschlüsse werden sowohl USB 3.0 und 2.0 enthalten sein, als auch zwei HDMI-Buchsen oder ein DisplayPort. Die Farbtiefe der Monitore bemisst sich auf 16.7 Millionen Farben, wodurch die Spiele exzellent dargestellt sein sollten.

Auch die 4K-Variante kann sich sehen lassen

Mit seinen 27 Zoll bietet der XG2700-4K die gleiche Bilddiagonale wie der XG2701. Dennoch verspricht dieser Monitor noch einiges mehr. So besitzt er ein blickwinkelstabiles IPS-Panel, während das andere Modell nur mit einem PN-Panel ausgestattet ist. Besagtes IPS-Panel unterstützt effektiv die 10-Bit-Farbdarstellung. Die Reaktionszeit ist hier jedoch etwas höher anzusetzen, in etwa bei 5 Millisekunden.

Die restliche Ausstattung, wie HDMI 1.4. und Mini-DisplayPorts sind an die XG01-Serie angelehnt. Dennoch hat dieses Modell mit vier USB 3.0 Anschlüssen die beste Ausstattung der drei Monitore. Die Darstellung der Bildpunkte beläuft sich hier auf 3.840 x 2.160 bei 60 Hertz. Preislich unterscheidet sich das Produkt sehr von den anderen Modellen, was wohl auch am IPS-Panel liegen wird. Mit derzeit 913 US-Dollar kostet der XG2700-4K deutlich mehr als der gleichgroße XG2701, der mit 529 US-Dollar angegeben wird.

Die XG03 Serie lässt noch auf sich warten

Alles konnte dann doch nicht in den Verkauf gehen. Der im Vorfeld ebenfalls angekündigte XG2703-GS mit einem 27-Zoll-IPS-Panel lässt noch auf sich warten. Dieser wird mit 2.560 x 1.440 Pixeln, 165 Hertz und GSync in den Handel gehen. Die Reaktionszeit soll bei 4 Millisekunden liegen, ebenfalls soll es spezielle Spielemodi geben. Laut Herstellerseite soll der Monitor Anfang April erscheinen. Die gleichen Funktionen wie der XG2703-GS soll auch der angekündigte XG2703 haben, jedoch wird bei diesem FreeSync anstelle des GSync genutzt.

[areadvd]