Wie vor kurzem angekündigt, hat Vizio seine neue Serie an 4K-Fernseher veröffentlicht, die in den USA nun für alle Interessenten zur Verfügung steht. Hierbei handelt es sich um die P-Serie des US-amerikanischen Herstellers, der sich vor allem auf die Flagge geschrieben hat, mit einem günstigen Preis aufzuwarten, um der Konkurrenz ein Bein zu stellen. Bereits ab 999,99 US-Dollar gibt es die ersten Modelle der P-Serie zu kaufen.

Vizio P-Serie: Technische Spezifikationen

Und zwar gibt es für diesen Preis den Vizio P mit 50 Zoll großem Display, das Top-Modell stellt der 70 Zoller dar, den Interessenten in den USA für 2.499 US-Dollar erwerben können. Mit diesen Preisen unterbietet Vizio die direkten Konkurrenten im 4K-Segment deutlich, sodass gerade für Schnäppchenjäger ein Vizio-Modell der P-Serie in Frage kommen dürfte – für rund 2.500 US-Dollar gibt es schließlich nicht einmal manchen 70 Zoller mit Full-HD-Auflösung geboten.

Natürlich bieten die neuen 4K-Modelle der P-Serie eine Auflösung von 3840×2160 Pixeln, zusätzlich dazu werden einige weitere, interessante technische Spezifikationen geboten: es gibt ein Full-Array LED-Panel (sprich: die LEDs verlaufen über das komplette Panel, nicht nur an den Seiten) und Local Dimming. Auch eine Kompatibilität zu Netflix und Amazon Instant Video wird von Haus aus geboten.

Release der Vizio P-Serie in Deutschland

Leider hat sich Vizio relativ bedeckt gehalten, was die übrigen Spezifikationen anbelangt, zumindest das LED-Backlight sowie Local Dimming klingen aber vielversprechend. Ob die P-Serie auch Einzug in Deutschland erhalten wird, lässt sich im Moment leider noch nicht sagen. Sollte der US-Hersteller aber auf dem Heimatmarkt Erfolg haben, dürfte einiges dafür sprechen, dass die kostengünstigen 4K-Fernseher auch hierzulande aufschlagen werden – ob nun in der P-Serie oder einer anderen Modellreihe sei einmal dahingestellt.

[via theverge.com]