Das chinesische Unternehmen Xiaomi plant, sich nicht nur auf dem Smartphone-Markt zu etablieren, sondern geht auch einen Schritt auf den Markt der Drohnen zu. Noch im Mai soll eine entsprechende Drohne laut dem CEO des Unternehmens, Lei Jun, vorgestellt werden. Sie soll über eine Kamera verfügen, die in Ultra HD auflöst und die „optical flow positioning technology“ unterstützt. In China ist DJI (Da-Jiang Innivations Science and Technology) im Bereich der Drohnen und Kameras Marktführer. Präsentiert Xiaomi seine Drohne, steht das Unternehmen in direkter Konkurrenz zu DJI.

In welchen Bereichen ist Xiaomi bisher aktiv?

Neben Smartphones hat sich der chinesische Hersteller schon auf Fitnesstracker konzentriert, wobei im Juni 2016 der Nachfolger des bisherigen Fitnesstrackers vorgestellt werden soll, das Mi Band 2. Das erste Modell hat viele Käufer besonders aufgrund seines guten Preis-Leistungs-Verhältnisses überzeugt. Zum nachfolgenden Modell soll ein Virtual Reality-Gadget unter dem Namen „Mi VR“ erhältlich sein. Derzeit forscht Xiaomi verstärkt für kabelloses Laden, das Curved Display und die virtuelle SIM-Karte. Laut dem CEO Lei Jun steht auch die Entwicklung von Robotern auf dem Plan.

[curved]