Wer 4K-Inhalte mit seinem PC darstellen möchte, braucht nicht nur einen entsprechenden Monitor, sondern auch eine passende Grafikkarte. Mit der AMD Radeon R9 Nano hätte man beispielsweise eine solche, die sogar GTA V ruckelfrei in 4K darstellen kann. Hersteller AMD hat den Preis nun um satte 150 Euro auf 549 Euro gesenkt. Im freien Handel kann die GPU teilweise sogar für unter 500 Euro geschossen werden.

AMD senkt Preis von 649 auf 499 US-Dollar

In einer Pressemitteilung hat AMD die Preissenkung in US-Dollar (649 auf 499 US-Dollar) bekannt gegeben und gleichzeitig erwähnt, dass man die GPU somit einer breiteren Zielgruppe zugänglich machen möchte. In den Preissuchmaschinen findet sich die Radeon R9 Nano für teilweise unter 500 Euro, sodass hierzulande eine Preissenkung um 150 Euro festzustellen ist. Auf einem preislich ähnlichen Niveau befindet sich die Nvidia GeForce GTX 980. Im Benchmark ist die Radeon mit 6.290 zu 5.901 Punkten aber geringfügig schneller.

Veröffentlicht wurde die AMD Radeon R9 Nano im August 2015 als kleinste High-End-Grafikkarte, deren 3D Performance zum Spielen in 4K ausreicht. Integriert ist ein Fiji-Grafikchip mit 4.096 Shader-Rechenkernen, der bei 1.000 MHz Taktfrequenz über acht Billionen Berechnungen pro Sekunde (TFlops) ausführt. Die Transferrate liegt bei 512 GB/s. In der Standardausführung können vier Displays gleichzeitig bedient werden. Anschlüsse sind als DisplayPort 1.2 für 4K60p und HDMI 1.4a für 4K30p vorhanden.

DisplayPort 1.3 und HDMI 2.0 werden erst ab der kommenden „Polaris“-Generation Mitte 2016 verwendet.

[heise]