Vor einigen Jahren waren 3D-Fernseher der absolute Trend, jeder TV-Hersteller auf dem Markt wollte den Kunden weismachen, dass die 3D-Technologie den Markt erobern würde. Funktioniert hat das Ganze nicht, vielmehr ist die 3D-Technik relativ schnell wieder vom Markt verschwunden. Droht dem 8K-Fernseher ein ähnliches Schicksal?

8K-Fernseher und der 3D-Vergleich

Diese Frage wurde bei Red Shark (unten verlinkt) gestellt und, meiner Meinung nach zutreffend, mit Nein beantwortet. Und zwar vor allem deshalb, weil sich die beiden Technologien kaum miteinander vergleichen lassen. Denn während die 3D-Technologie einen Mehrwert versprochen hat, der nicht eingehalten werden konnte, ist die 8K-Auflösung mit deutlich sichtbaren Verbesserungen ausgestattet.

Auch gab es seit jeher ständig höhere Auflösungen im TV-Segment zu finden, sodass auch die sehr gute Ultra-HD-Auflösung nicht das Maß aller Dinge bleiben wird. Dementsprechend ist die 8K-Auflösung quasi die natürliche Weiterentwicklung des TV-Marktes, während die 3D-Technologie ein netter Zusatz für die TV-Hersteller hätte werden können, aber kein evolutionäres Muss dargestellt hat.

[Quelle: Red Shark]