Wenn man ein bisschen in Fachzeitschriften für Hifi, Video und Heimkino stöbert und sich den dort aufgeführten „Bestenlisten“ widmet, wird man unter der Rubrik „Soundbars“ auf favorisierte Produkte stoßen, die im Prinzip mit modernen „Klangprojektoren“ nichts zu tun haben.

Keine raffinierte Elektronik, die virtuelle Surround-Kanäle zaubert und auch nicht maßlos viele verbaute Schallwandler, die in alle möglichen Ecken und Himmelsrichtungen abstrahlen.
„Der beste Lautsprecher ist nicht der, der das meiste aus einer Aufnahme herausholt, sondern der, der am Wenigsten von ihr verliert“ sagte John Bowers, der schon 1965 davon träumte, Hörer mit einem Klang zu verwöhnen, der dem der Originalaufnahme möglichst nahe kommt.

Legendäre britische Boxen-Manufaktur

Inzwischen ist die britische Boxen-Manufaktur Bowers & Wilkins legendär. Die aufwändig und edel verarbeitete Produkte werden in vielen Ton-Studios eingesetzt, dienen bei Rundfunk- und TV-Stationen als Monitore und stehen natürlich auch in den guten Stuben von Menschen, die Wert auf hohe Klangtreue und elitären Klang legen und dafür auch gerne hohe Summen investieren.

Insofern ist es kein Wunder, dass die Bowers & Wilkins-Soundbar Panorama 2 nicht auf dem Schnäppchenmarkt erhältlich ist. Wer sich den zurückhaltend elegant designten Lautsprecher zulegen will, muss knapp 2000 Euro investieren. Bei „Hifi im Hinterhof“ haben wir ein Spitzen-Angebot gefunden!

Solides Konzept, keine Tricks

„Eine lohnende Anschaffung“ lautet der Tenor der meisten Tests, in denen der faszinierende Raumklang besonders erwähnt wird, der „ohne Netz und doppelten Boden“ zustande kommt. Die Panorama 2 ist mit komplett überarbeiteten Hoch-, Mittel- und Tieftönern bestückt, die besonders im tieffrequenten Sektor für eine deutlich verbesserte Audio-Performance sorgen.

Die einteilige Gehäusekonstruktion ist Voraussetzung für ein natürliches und dynamisches Klangerlebnis ohne Störgeräusche. Die abgerundete Konstruktion verhindert jede Klangbeeinflussung.

On-Screen-Display und Bewegungssteuerung

Auf der Rückseite sind drei HDMI-Eingänge sowie ein HDMI-Ausgang zu finden, so dass man schnell, einfach und ohne Qualitätseinbußen Fernseher, Blu-ray Player, Set-Top-Boxen oder Spielkonsolen anschließen kann.

Einstellungen erfolgen über ein On-Screen-Display, Audio Return und CEC (Consumer Electronics Control), damit sich die Panorama 2 auch über die Fernbedienung des TV-Gerätes steuern lässt.
Das Display wird nur sichtbar, wenn man davor die Hand bewegt. Ist es aktiviert, vereinfacht es zusammen mit den On-Screen-Menüs die Bedienung des Soundprojektors.