Sony stellt weltweit ersten 4K OLED-Fernseher vor

Um 02 Uhr deutscher Zeit hat Sony als einer der letzten wichtigen Hersteller seine Pressekonferenz auf der CES 2013 abgehalten. Die am Sonntag erscheinende Nachricht, dass Sony laut einer Quelle von theverge wohl mit dem weltweit ersten 4K OLED-Fernseher aufwarten würde hat sich hiermit bestätigt. Das neue Supermodell des japanischen Herstellers ist zwar nur ein Prototyp, dafür stellte der Fernseher, der die beiden neuesten und zukünftigen Technologien der Fernseher vereint, alle anderen Fernseher in den Schatten. Den Konkurrenz OLED-Fernseher von LG übertrifft der richtungsweisende Prototyp sogar um einen Zoll.

Der 56-Zoll große 4K-OLED kommt mit erstklassigen Kontrasten, welche typisch für die OLED-Technologie sind, und brillant-lebensechten Farben daher. Die hohe Helligkeit, sowie die Auflösung von 3840 x 2160 macht das Bilderlebnis perfekt. Anstatt TFT-Panels mit Low-Temperature Polysilicon setzt Sony bei dem 4K OLED Prototyp neben seiner Super-Top-Emission-Technik, die das Licht noch effizienter aus dem OLED-Layer leiten soll auf Oxid-Halbleiter-TFTs.

Weitere Neuigkeiten zu Sonys Ultra-HD-Fernsehern

Neben dem bereits auf der IFA vorgestellten Bravia KD-84X9005 wird Sony sein Ultra-HD-Repertoire im kommenden Jahr um ein paar Modelle erweitern. So soll beispielsweise seine X900A-Ultra-HD-Serie um einen 55- und einen 65-Zoll Ultra-HD-Fernseher erweitert werden, die wahrscheinlich schon im Frühjahr in den US-Amerikanischen Fachgeschäften zu erwerben sind. Wir Europäer müssen uns hingegen wohl noch bis zum Sommer gedulden. Dies wird auch der Zeitpunkt sein, an dem Sony seinen neuen On-Demand-Dienst mit 4K-Spielfilmen und einem 4K-Mediaplayer anbieten wird.

Bild: via