Das Cubot V1 macht dem Xiaomi Mi Band 2 direkt Konkurrenz. Erst am 2. Juni wurde der neue Fitness-Tracker Mi Band 2 von Xiaomi mit OLED Display vorgestellt und kurz darauf zieht Cubot mit seinem V1 nach. Der Fitness-Tracker von Cubot ähnelt dem von Xiaomi, da er ebenfalls über ein OLED Display verfügt. Sein Akku ist mit 80 mAh nur minimal größer und soll 30 Tage halten. Dafür wurde der gleiche Bluetooth-Chip Dialon DA14580 verbaut.

Welchen Unterschied gibt es zwischen dem Cubot V1 und dem Xiaomi Mi Band 2?

Der größte Unterschied zwischen den beiden neuen Fitness-Trackern ist, dass das V1 von Cubot keinen Herzfrequensensor nachweisen kann. Dafür kann er alles andere, was ein Fitness-Tracker können muss. Er kann Schritte zählen, den Kalorienverbrauch anzeigen und den Schlaf überwachen. Das Modell ist wasserdicht und vibriert, wenn Benachrichtigungen eingehen. Das OLED Display hat eine Größe von 0,88 Zoll Bilddiagonale und eine Auflösung von 128 x 32 Pixeln. Zu dem Fitness-Tracker soll es eine passende App geben, über die man die gesammelten Daten auf dem Smartphone bequem anzeigen lassen kann. Der Preis des neuen Geräts von Cubot ist bislang nicht bekannt. Da es über keinen Herzfrequenzmesser verfügt, ist es denkbar, dass es unter 30 US-Dollar kosten wird.

[die-smartwatch]