Auf der Display Week in San Francisco hat Samsung unter anderem ein UHD Display vorgestellt, das speziell für Virtual Reality Headsets geeignet ist. Das Display misst eine Bilddiagonale von 5,5 Zoll. Mit seiner Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten hat es eine 44,7 Prozent erhöhte Pixeldichte, welche bei 806ppi liegt. Bei dem 4K Display handelt es sich offenbar um einen Prototypen und es wurde nicht in einer VR-Brille präsentiert. Es gibt hartnäckige Gerüchte, das Galaxy Note 6 solle mit einem Ultra HD Display ausgestattet werden. Das Samsung Display auf der Display Week würde den Maßen von 5,7 Zoll jedoch nicht entsprechen.

Was ist über das auf der Display Week vorgestellte UHD Display bekannt?

Die Farb-, Kontrast- und Schwarzwerte des 4K Displays sind hervorragend. Die Bildwiederholrate hat Samsung bisher nicht verkündet. Die Helligkeit liegt bei 350 nits. Daneben hat Samsung die neue Technologie Bio Blue vorgestellt, bei der es sich um eine Displayart handelt, die für die Augen aufgrund der geringeren Blaulichtausgabe angenehmer sein soll. Auch die Technologie des Lichtfeld-Displays ist prädestiniert für Virtual Reality. Samsung nannte keine Spezifikationen zu seinem Lichtfeld-Display. Die Innovationen in dem Bereich der Display-Technologie weisen insgesamt auf eine positive Zukunft für Virtual Reality hin. Noch könnten aber einige Jahre vergehen bis die neuen Displays in mobilen und PC-basierten VR-Brillen verbaut und genutzt werden können.

[VRnerds]