Nein, die IFA 2015 in Berlin ist noch nicht vorbei, denn für den Ottonormal-Verbraucher hat sie erst am Freitag begonnen. In Sachen Vorstellungen und Neuheiten haben die meisten Hersteller aber bereits gezeigt, was es zu zeigen gibt. Deshalb ziehen wir nun ein Resümee, was genau die IFA 2015 gebracht hat und ob sie unseren Erwartungen entsprach. Schon jetzt kann aber gesagt werden, dass die großen Sensationen ausblieben – erwartet hatten wir aber auch keine.

Ultra HD TVs – Viele neue Geräte und der HDR-Fokus

IFA 2015: Hisense stellt ULED 2.0 Curved 4K TV vor

Hisense stellt ersten ULED 2.0 Curved 4K TV vor

Den größten Fokus im Bereich 4K haben die Hersteller wie schon 2014 erneut auf die TV-Geräte gelegt. Hier haben Unternehmen, wie Hisense, Philips und Samsung Neuheiten gezeigt, wie ULED 2.0 4K TVs, einen AmbiLux 4K-Fernseher, der auf Pico-Beamer setzt und auch erste OLED 4K TVs, die HDR unterstützen. Letzteres war dann auch der Schwerpunkt bei den vielen Gerätevorstellungen. Nachdem Ultra HD im vergangenen Jahr gut angekommen war und die Verkaufszahlen von Jahr zu Jahr steigen, brauchte man ein weiteres Argument, welches Käufer anspricht. Mit HDR (High Dynamic Range) wurde ein solches gefunden. HDR sorgt für einen erweiterten Farbraum und somit lebendigere Bilder. Kein Wunder also, dass so gut wie alle Geräte, die gezeigt wurden, HDR unterstützen.

Damit noch nicht genug, haben sich auch Anbieter, wie Amazon zu Wort gemeldet. Schon vor der IFA 2015 in Berlin hatte der Online-Versandhändler HDR-Content auf seiner Streaming-Plattform Prime Instant Video gestartet. Serien wie „Mozart in the Jungle“ und „Transparent“ werden hier nun mit dem erweiterten Farbraum angezeigt. Aber natürlich braucht es dafür auch Geräte, die so etwas unterstützen. LG und Amazon sind daher eine Partnerschaft eingegangen. Die Modellreihen EF9509, EG9609, EG9209 und EF9509 unterstützen den HDR-Content von Amazon. Weitere Neuerungen gab es im UHD-TV-Segment derweil nicht. Allerdings ist erneut mit sinkenden Preisen zu rechnen.

Ultra HD Blu-ray Player – Release leider erst 2016

Samsung zeigt weltweit ersten Ultra HD Blu-ray Player

Samsung zeigt weltweit ersten Ultra HD Blu-ray Player

Etwas interessanter schienen da schon die Ultra HD Blu-ray Player, die nach vielen Ankündigungen in diesem Jahr endlich vorgestellt wurden. Den weltweit ersten UHD Blu-ray Player hat Hersteller Samsung vorgestellt. Kurz danach zeigte aber auch Panasonic ein Exemplar. Bei beiden Geräten handelt es sich noch um Prototypen. Erste Ultra HD Blu-ray Discs werden für Ende des Jahres erwartet, sodass davon auszugehen war, dass die Player samt Discs pünktlich zum Weihnachtsgeschäft erscheinen. Neuesten Informationen liegen wir hier nun aber bereits bei Anfang 2016. Samsung nannte den „März“ als Zielmonat und gab einen Preis von „unter 500 Euro“ an. Ein starker Anstieg bei den Ultra HD TV Verkaufszahlen, wie er gegen Ende des Jahres erwartet wurde, fällt damit wahrscheinlich flach.

UHD1 und Fashion 4K – Neue Sender gestartet

Ein weiteres Segment, welchem sich auf der IFA 2015 gewidmet wurde, sind die Ultra-HD-Sender. Mit UHD1 und Fashion 4K starteten SES (in Kooperation mit Tochter-Unternehmen HD+) und das Fashion One Network ihre ersten 4K-Sender. Leider wird auch hier vorerst stark auf Demo-Content gesetzt, der nach und nach durch exklusive 4K-Inhalte, sowie User-generated Content ersetzt werden soll. Aber immerhin wurde hier gezeigt, dass die Erstellung von 4K-Content langsam Konturen annimmt, wenngleich es noch eine Weile dauern wird, bis nachhaltig mit Inhalten zu rechnen ist. Streaming-Anbieter, wie Netflix und Amazon Prime Instant Video haben hier derzeit immer noch die Nase vorn.

Was gab es sonst noch so?

4K Convertible Satellite Radius 12

4K Convertible Satellite Radius 12

Neben all den bereits genannten Dingen konnten wir uns auf der IFA 2015 aber auch über das weltweit schärfste Smartphone-Display und weltweit erste 4K-Smartphone Sony Xperia Z5 Premium freuen. Dieses kommt mit einer Pixeldichte von 800 dpi daher und ist daher schärfer als jedes Smartphone-Display. Aber auch bei den Tablets bzw. Convertibles (Mischung aus Laptop und Tablet) wurde nachgelegt. Hier zeigte Toshiba mit dem Satellite Radius 12 das ebenfalls weltweit erste 12.5 Zoll große 4K Convertible mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel. In beiden Geräten kommt High-End Hardware zum Einsatz, was sich letzten Endes im Preis widerspiegeln wird.

Im Großen und Ganzen können wir uns daher über viele neue Geräte freuen, die den 4K-Fan durchaus zum Besuch verleiten sollten. Der Fokus bei den UHD TVs lag in diesem Jahr klar auf der HDR-Unterstützung und die Ultra HD Blu-ray Player verspäten sich leider etwas. Wer mag, kann die IFA 2015 noch bis Mittwoch, den 09. September besuchen. Neben 4K-Technik können natürlich auch andere Bereiche, wie Haushalt und Co. bestaunt werden.