Unter jüngeren Leuten mag es bereits in Vergessenheit geraten sein: Ab Mitte der 1970er Jahre gehörte die Marke Kenwood mehr als drei Jahrzehnte lang zu den führenden Anbietern von HiFi-Komponenten. An diese Tradition knüpfen die Japaner nun an und erweitern ihr Portfolio konsequent.

Ein nagelneues HiFi-Microsystem wurde auf den poetischen Namen Kenwood M-820DAB-W getauft und kostet 199 Euro. Es schmeichelt dem Auge des Betrachters mit matt-weißer Frontblende und heller Holzoptik, besteht aus einem Steuergerät, zwei Lautsprechern sowie einer Infrarot-Fernbedienung und ist nach Angaben des Herstellers „gespickt mit moderner Digital-Technologie“.

DAB+ Tuner ist an Bord

So bietet sie neben dem Empfang von analogen UKW-Sendern die Möglichkeit, die in Deutschland mittlerweile schon fast 200 digitalen Radioprogramme der DAB+ Stationen wiederzugeben. Alle am jeweiligen Standort verfügbaren Sender speichert der Tuner vollautomatisch.

Des Weiteren verfügt das Stereosystem über einen CD-Spieler und ein integriertes Bluetooth-Modul. Letzteres ermöglicht das Playback der von einem Smartphone, Tablet oder Notebook drahtlos gestreamten Musik. Auch per Kabel lassen sich externe Zuspieler anschließen.

Equalizer und Zweiwege-Boxen

Ein USB-Port an der Gerätefront nimmt Audiodaten von Sticks und Festplatten entgegen, ein analoger Miniklinken-Eingang steht für Musikplayer, TV-Geräte oder andere Audiokomponenten mit einem Kopfhörer- oder Vorverstärkerausgang bereit. Für guten Klang sollen fünf vorprogrammierte Equalizer-Einstellungen (Flat, Classic, Jazz, Rock, Pop), separate Klangregler für Höhen und Bässe sowie ein kräftiger Verstärker mit 2 x 50 Watt Ausgangsleistung sorgen.

Die Zweiwege-Boxen sind optisch auf das Design des CD-Receivers abgestimmt und jeweils mit einem 130 mm großen Tiefmitteltöner sowie einer 30 mm-Hochtonkalotte bestückt.