Bislang hat es die OLED-Fernseher von Hersteller LG Electronics nur mit Full-HD-Auflösung gegeben, doch jetzt kommen endlich die ersten 4K-Modelle mit OLED-Panel auf den Markt, die natürlich einen entsprechend Preis mit sich bringen, dafür aber auch ein hervorragendes Bild. Als absolutes Top-Modell wird derzeit der LG 55EG9609 ausgegeben, der auch sehr designt ist.

OLEDs sorgen für ein besseres Bild als LCDs

Gegenüber normalen LCD-Bildschirmen, die mit weißen LEDs leuchten, arbeiten OLED-Panels mit selbstleuchtenden Pixeln, wobei jeder der acht Millionen Bildpunkte eines 4K-Fernshers aus winzigen Leuchtdioden (LEDs) besteht. Die Vorteile sind ein hoher Kontrast und ein großer Betrachtungswinkel, sowie meist bessere Farben. Bei den Grundfarben Grün, Rot und Blau werden weiße Subpixel von LG verwendet.

Der LG 55EG9609 ist designtechnisch extrem schmal und ohne Bildschirmrand. Der Standfuß ist fast durchsichtig und die Bildschirmgröße beträgt 140 Zentimeter (55 Zoll), sodass der Abstand zwischen TV und Zuschauer 2 bis 3 Meter betragen sollte. Das Schwestermodell 65EG9609 wird mit 165 Zentimetern bzw. 65 Zoll erscheinen. Beide kommen mit webOS 2.0 als Betriebssystem.

Auf den Markt kommen wird der LG 55EG9609 ab Ende März 2015 mit einer Preisempfehlung von satten 5.000 Euro. Wer auf das größere Modell (65EG9609) wartet, muss mit einem Preis von 7.000 Euro rechnen.

[cb]