Am heutigen Tag wurde das Embargo für Benchmarks und Reviews der neuen Nvidia GeForce GTX 1080 gelüftet, sodass wir nun endlich sehen können, was die Karten unter der Haube zu bieten haben. In ersten Benchmarks weiß die GTX 1080 zu überzeugen, vor allem in puncto 4K.

GeForce GTX 1080: 4K-Benchmarks online

In den Reviews, etwa von „Gamespot“, wurde die Founder’s Edition der GTX 1080 verwendet, die näher an die Custom-Modelle der Hersteller wie Asus, Gigabyte oder MSI herankommen soll. Im Vergleich wurde unter anderem die Zotac GeForce GTX 980 Ti AMP! Extreme Edition genutzt, die dank Übertaktung als schnellstes 980-Ti-Modell gilt.

Zudem wurden auch die GTX 980 sowie die GTX 980 im SLI-Modus gegenüber gestellt. Und siehe da: die GTX 1080 schlägt die einzelne GTX 980 deutlich, und das sowohl bei 1080p und 1440p als auch 4K. Mit den beiden SLI-Karten liegt die GTX 1080 zumeist en par, im 4K-Bereich sogar durchaus dahinter.

Übertaktete Modelle mit noch mehr Leistung

Somit ist erst einmal nicht davon auszugehen, dass die GTX 1080 zwei GTX 980 im SLI-Modus hinter sich lassen kann. Auch die GTX 980 Ti von Zotac liegt sehr gut im Rennen, zumeist nur 5 bis 10 Prozent hinter der Leistung der GTX 1080.

Bei dieser ist aber abzuwarten, was Hersteller wie Gigabyte, EVGA oder Zotac aus den Modellen herausholen können. Somit ist durchaus noch einmal mit einem Plus an Leistung zu rechnen – wie groß dieser am Ende wirklich ist, bleibt abzuwarten. Zumindest Single-GPU-technisch ist die GTX 1080 von Nvidia das neue Nonplusultra.

[via Gamespot]