Wer noch auf der Suche nach einer raffinierten Kamera für den Urlaub oder „einfach so“ zum Knipsen und Filmen in allen Lebenslagen sucht, sollte einmal einen Blick auf die neue Panasonic LUMIX TZ91 werfen. Das kleine Ding, das ab Juni zum Preis von 429 Euro in schwarz oder silber erhältlich sein wird, ist rein optisch ein krasser Tiefstapler!

Im schlanken Gehäuse steckt ein leistungsstarkes 30-faches Leica-Zoom ( 3,3-6,4/24 bis 720mm) mit 5-Achsen-Bildstabilisierung. Die TZ91 verfügt sowohl über einen elektronischen Sucher mit 1,2 Millionen Bildpunkten und Augensensor, als auch über einen 7,5cm-Touchscreen-Monitor, der sich um bis zu 180 Grad nach oben klappen lässt.

Retusche und Make-up vor dem Upload möglich

Im Selfie-Modus stehen diverse Retusche-Werkzeuge, inklusive Schmal- bzw. Weichzeichner und Make-up Vorlagen, zur Verfügung, um den eigenen Fotos noch vor dem schnellen Upload in die sozialen Netzwerke den letzten Schliff zu verleihen. Für eine besonders feine Detailabbildung wurde die Auflösung der TZ91 gegenüber der TZ81 von 18,1 auf 20,3 Megapixel erhöht, was gleichzeitig für größere Qualitätsreserven bei Bildausschnitten oder großformatigen Ausdrucken sorgt.

Die Kamera erlaubt zudem die Fotoaufzeichnung im RAW-Format. Mit ihren innovativen 4K Funktionen, die zusätzlich zum 4K Fotomodus mit 30B/s Serien auch Post Focus und Focus Stacking beinhalten, gelingt es Fotografen noch einfacher, genau das Bild zu kreieren, das sie beabsichtigt haben.

Hybrid-Kontrast-Autofokus

Für eine hochpräzise und blitzschnelle Fokussierung sorgt der integrierte Hybrid-Kontrast-Autofokus durch DFD-Technologie, der sich besonders bei größerer Brennweite bewährt. Über das integrierte WiFi-Modul bietet die Lumix ein flexibles Aufnahmeerlebnis, welches durch die Fernsteuerung per Smartphone noch zusätzlich erweitert wird. Zudem lassen sich Bilder auf diesem Wege unkompliziert und schnell teilen.

Weitreichende manuelle Möglichkeiten – angefangen bei unabhängigen Einstellrädern und dem Multifunktionsring am Objektiv über das manuelle Fokussieren bis hin zur Aufnahme im RAW-Format – machen die Panasonic zu einem äußerst vielseitigen „Werkzeug“.

Bilder aussuchen, Schärfe-Ebene bestimmen

Mit ihrem umfassenden Funktionsangebot bietet die LUMIX DC-TZ91 Fotografen eine leistungsstarke All-in-One-Lösung für Foto- und Videoaufnahmen, die sich dank kompakter Abmessungen überall problemlos mit sich führen lässt.

Besonders effektiv ist der Post Focus Modus. Dieser erlaubt es, auch noch nach dem Auslösen die Schärfe-Ebene eines Bildes zu bestimmen. Bei der Aufnahme in 4K Auflösung ermittelt die Kamera bis zu 49 Schärfeebenen von nah bis fern.

Der Nutzer kann anschließend am Touchscreen der Kamera den Bildbereich auswählen, der scharf gestellt werden soll, und das Bild mit der gewünschten Fokussierung mit 8-Megapixel-Auflösung im JPEG-Format abspeichern.

Außergewöhnliche Schärfe-Effekte

Bei Anwendung der Focus Stacking Funktion können mehrere Fokusebenen ausgewählt und nachträglich zu einem größeren Schärfebereich zusammengefügt werden. Auf diese Weise entstehen Schärfeeffekte, die im Standard-Aufnahmemodus nicht möglich sind.

Schnell bewegte Motive filmt die TZ91 im High-Speed-Video-Modus mit 100 Bildern pro Sekunde in HD Auflösung. Zusätzlich stehen für Videoaufnahmen eine Zeitraffer-Einstellung sowie Stop-Motion-Animationen zur Verfügung.

Räder, Knöpfe und ein Drehring

Mehrere Räder, Knöpfe sowie ein griffiger Drehring rund um das Objektiv ermöglichen eine variable und unkomplizierte Bildgestaltung. Der Ring dient dabei der direkten, intuitiven Kontrolle häufig verwendeter Einstellungen wie Blende, Verschlusszeit, Fokussierung, Filtereffekten und Motivprogrammen. Die Einstellungen werden auf quasi-analogen Skalen am unteren Rand des Live-View-Bildes eingeblendet.

Dank integrierter WiFi-Konnektivität lassen sich Bilder schnell teilen. Über die Smartphone-Verbindung können auch GPS-Daten zu den Bildern gespeichert werden. Darüber hinaus dienen Smartphone oder Tablet als losgelöster Kontrollmonitor und erlauben die Fernbedienung von Zoom, Fokus und Auslöser, ohne dass die Kamera selbst in Reichweite sein muss.

 

[Quelle: Panasonic]