Der erste Hersteller, der nach dem Niedergang der Firma OPPO einen ähnlich hochpreisigen „Edel UHD Blu-ray Player“ präsentierte, war Panasonic. Lange Zeit gab es ein Lager, das die Fahne für die Japaner hochhielt. Zahlreiche Vergleichstests bestätigten zudem, dass Panasonics Leistung in sachen Bild und Ton der von OPPO ebenbürtig war.

Lediglich nicht ganz so aufwendige Audio-Konstruktionen sowie die Tatsache, dass OPPOs Scheiben spielten, die andere Player verschmähten, führte zu einem leichten Vorsprung der chinesisch-amerikanischen Hersteller. Mit dem DP-UB9004 präsentiert Panasonic nach eigenen Angaben seinen „bisher besten Ultra HD Blu-ray Player“, der die gesamte technologische Kompetenz und Innovationskraft des Technologie- und Marktführers im Bereich Ultra HD Player und -Recorder in sich vereint. Und das zum vergleichsweise vernünftigen Preis von 999 Euro.

SACD und DVD-Audio? Fehlanzeige

Neben vielfältigen smarten Funktionen wie Internet-Apps oder Video-on-Demand hält die Sprachsteuerung Einzug, so dass der DP-UB9004 auch ohne Fernbedienung über einen externen Google Sprachassistenten oder Amazon Alexa bedient werden kann.

Der High End Ultra HD Blu-ray Player stellt die Speerspitze von Panasonics Blu-ray Player Line-up dar. Das Gerät ist Ultra HD Premium sowie THX-zertifiziert. Natürlich spielt das Referenz-Modell auch konventionelle Blu-ray Discs, DVDs und CDs ab. Aber für SACDs und DVD-Audio-Discs muss der massive Schacht geschlossen bleiben.

Dolby Vision UND HDR10+

Herzstück ist der komplett überarbeitete HCX-Prozessor (Home Cinema Experience). Zusammen mit dem 4K Precision Chroma Processing, welches das 4K (4:2:0)-Signal der Blu-ray Disc mehrfach zu einem 4:4:4-Signal wandelt, ist maximale Bildqualität gewährleistet. Darüber hinaus bietet der Player 4K Direct Chroma Upsampling, mit dem Full HD Content in eine 4K-Darstellung mit hoher Auflösung und lebendigeren Farben konvertiert wird.

Panasonic setzt beim Flaggschiff auf zukunftssichere HDR-Unterstützung. Neben statischem HDR10 und HLG unterstützt der neue Player Dolby Vision sowie HDR10+. Bei letzterem Verfahren handelt es sich um einen offenen Standard, der von 20th Century Fox, Samsung und Panasonic entwickelt wurde. Dass man auf Dolby Vision als großen Konkurrenten nicht verzichtete, stellt das kundenfreundliche Konzept des Unternehmens unter Beweis.

Optimized Tone Remapping

Da herkömmliche HDR-Fernseher das Tone Mapping mit statischen Metadaten nutzen, um das HDR-Signal darzustellen, kann es dazu kommen, dass je nach Modell Details „verschluckt“ werden. Der Panasonic HDR Optimizer verbessert das Tone Mapping und passt die Helligkeit perfekt an den darstellbaren Bereich des TV-Gerätes an. Die dynamische HDR-Anpassung kümmert sich darum, dass selbst bei hellem Umgebungslicht alle Inhalte brillant und kontrastreich zu sehen sind.

Die HDR Anpassung kann über eine eigene Taste auf der Fernbedienung aktiviert werden. Optimized Tone Remapping gewährleistet zudem, dass Bilder einer Ultra HD Blu-ray Disc selbst auf UHD-TVs ohne HDR konstrastreicher und klarer zu sehen sind.

Audiophiles Juwel

Panasonics Paradepferd hat natürlich auch das Zeug, audiophile Enthusiasten zu begeistern. Jede einzelne Komponente der Audio-Sektion wurde konsequent darauf ausgerichet, die höchstmögliche Klangperformance sowohl bei Stereo-Wiedergabe als auch im Surround-Betrieb zu liefern.

So kommen – laut Panasonic – lediglich ausgewählte Bauteile, wie sie sonst nur in High End Audio-Komponenten zu finden sind, zum Einsatz. Ein eigenes, großzügig dimensioniertes Netzteil sorgt im Zusammenspiel mit leistungsstarken Elektrolyt-Kondensatoren für eine stabile Spannungsversorgung.

Symmetrische XLR-Ausgänge an Bord

Ein ausgewählter Digital-Analog-Wandler sorgt zudem für rauscharme und dynamikstarke Signale. Durch den konsequent symmetrischen Aufbau vom D/A-Wandler bis hin zu den sonst nur in Profi-Equipment oder High End-Audio-Systemen zum Einsatz kommenden symmetrischen XLR-Ausgängen setzt der Panasonic jede Art von Musik perfekt in Szene. Konventionelle Cinch-Ausgänge gibt es separat als 2-Kanal bzw. 7.1 für HiFi- und Heimkino-Systeme.

Durch den Twin HDMI-Ausgang, der Audio- und Videosignale auf Wunsch getrennt verarbeitet, werden Störungen und Signalrauschen effektiv vermieden. Wegen des durchdachten Schaltungsaufbaus ist der Super-Player prädestiniert für die Wiedergabe hochauflösender Musik. So ist er in der Lage, neben den WAV/FLAC/MP3/AAC/WMA-Formaten ebenso DSD(11,2 MHz, 5,6 MHz, 2,8 MHz), ALAC sowie AIFF bis zu einer Auflösung von 192 kHz/32 bit zu verarbeiten.

Ein schwerer Junge

Das elegante und extrem hochwertige Aluminium-Chassis mit sehr niedrigem Schwerpunkt, einem Gewicht von 7,5 Kilogramm und gebürsteten Front- und Seitenblenden ist nicht nur ein optisches Highlight, sondern verhindert zudem wirkungsvoll klangbeeinträchtigende Resonanzen und Vibrationen.

Über LAN oder kabellos per WLAN steht dem Nutzer ein vielfältiges Angebot an Internet-Apps, Musikstreaming und 4K Video-on-Demand zur Verfügung. Darüber hinaus greift der DP-UB9004 per DLNA auf Medieninhalte zu, die im Heimnetzwerk beispielsweise auf einer Netzwerkfestplatte oder einem Panasonic Blu-ray Recorder gespeichert sind. Zusätzlich ermöglicht ein USB-Eingang die direkte Wiedergabe von Musik, Filmen oder Fotos.