Philips Professional Display Solutions (Philips PDS) zeigt auf der ISE 2019 in Amsterdam, die noch bis Freitag dauert, die neue LED-Serie, die an die erfolgreiche Einführung des 110-Zoll-Prototyps im letzten Jahr anknüpft.

Nach vollmundigen Angaben des Herstellers bieten die Geräte „außergewöhnliche Performance – gepaart mit innovativen Produkt-Spezifikationen für einfache Installation und hohen Bedienkomfort“.

Wählbare Pixel-Abstände

Kunden können aus einer Vielzahl verschiedener Pixel-Abstände wählen: 1,2 mm, 1,5 mm und 1,9 mm für das 27 Zoll Modell 27BDL91XXL und 2,8 mm, 3,9 mm und 4,8 mm für das 44 Zoll Modell 44BDL81XXL.

Philips: „Beide Produktreihen sind als FHD- und UHD-Versionen erhältlich. Alle bergen goldverdrahtete LEDs im Gehäuse und zeichnen sich durch hohe Farbkonstanz, exzellenten Kontrast und hervorragende Helligkeit aus“.

Demontage erübrigt sich

Insbesondere wurde auf einfache Installation und reibungslose Wartung im laufenden Betrieb geachtet. Kacheln, Kabel und Stromversorgung können von der Vorderseite aus getauscht werden, so dass eine Demontage der Module nicht notwendig ist.

Neuzugänge ergänzen auch bestehende Signage-Serien in der Q-Line, D-Line und T-Line. Philips PDS wird das derzeitige FHD-65-Zoll-D-Line-Display durch ein neues 65-Zoll-4K-Modell – 65BDL4150D – ersetzen, welches mit einem höherwertigen 10-bit-IPS-Panel und verbesserter Antireflexbeschichtung ausgestattet ist.

Mehr Tempo, mehr Speicher

Neben dem Android 7 OS verfügt das Gerät über einen schnelleren Prozessor. Der Arbeitsspeicher wird auf 4GB und der Speicherplatz auf 16GB erweitert. In der Q-Line wird ein neues 55-Zoll-4K-Display ohne Android vorgestellt – 55BDL3010Q.

Damit sollen Kunden angesprochen werden, die ein hochwertiges Display mit externen Medienabspielgeräten oder einer eigenen Medienlösung verwenden wollen. Das Gerät ist mit der firmeneigenen Failover-Funktion ausgestattet.

Multi-Touch-Displays

Darüber hinaus gibt es in der Touch-Serie T-Line jetzt neben dem 10-Zoll-Touch-Display 10BDL4151T mit dem 24 Zoll Modell 24BDL4151T ein weiteres Display mit kapazitivem Touch.

Beide Zollgrößen werden mit dem aktuellsten Android 7 OS betrieben. Das Spitzenprodukt der T-Line ist das in neuer Größe erhältliche 86-Zoll-Multi-Touch-Display 86BDL3012T, das über ein OPS-Modul ebenfalls mit Android OS 7 betrieben werden kann.

Chromecast an Bord

Highlight in der SmartTV-Serie MediaSuite ist die integrierte Chromecast-Technologie. Dadurch können sich Nutzer (Hotelgäste, Patienten) einfach und schnell (ohne Login oder App-Download) über ihr mobiles Gerät (Android, Microsoft, IOS) mit dem TV Gerät verbinden.

Darüber hinaus ermöglicht die MediaSuite-Serie den Zugriff auf den Google Play Store, wodurch Zugriff auf tausende von APPs, Dienste und Mediatheken möglich ist. Die MediaSuite ist in den Größen 32 Zoll, 43 Zoll, 50 Zoll, 55 Zoll und 65 Zoll verfügbar.

Neue Benutzeroberfläche

Philips betont, dass in der MediaSuite Panels mit LED-Hintergrundbeleuchtung verbaut werden. Eine neue Benutzeroberfläche und optimierte Content-Management-Funktionen bieten individuelle Anpassungsmöglichkeiten.

Chris Colpaert, General Manager für EMEA und Nordamerika: „Der Philips Professional Display Solutions Stand ist ein Must-See auf der ISE. Dies gilt insbesondere für Besucher, die die neuesten Technologien nicht nur als Einzelelemente, sondern als Teil einer voll integrierten Hard- und Software-Lösung sehen wollen.“