Sharp enthüllte bei der IFA 2012 eine neue Serie hochauflösender und energiesparender Displays mit dem Namen IGZO. Heute auf der CREATEC gingen sie noch einen Schritt weiter: mit der Vorstellung zweier neuer 32″ IGZO Displays – eins mit Touchscreen-Funktion und ein anderes eher konventionelles für den Home Entertainment Bereich.Für diejenigen, die die Entwicklung der letzten Monate nicht mitbekommen haben: Die Sharp IGZO-Technologie nutzt erweiterte IGZO Oxid Halbleiter, welche es Sharp erlauben, LCD’s mit kleineren Dünnfilmtransistoren und gesteigerter Pixeltransparenz zu produzieren. Dadurch erreichen sie einen geringeren Energieverbrauch. Zusammen mit der eigenen UVA Fotosynchronisationstechnologie in Sharps AQUOS LCD TVs wird zudem eine sehr hohe Bildqualität der Displays ermöglicht.
Während wir davon ausgehen, dass Sharp im 7″- und 10″-Bereich der IGZO Familie etwas ins Stocken gerät, hat die Firma heute angekündigt, dass sie bald ihre Reihe auf 32″ ausweiten und darüberhinaus einzigartige 4K TV’s anbieten wird – wie dieses äußerst beeindruckende 4K Touchscreen Ausstellungsstück (siehe Videooben).Während Sharp keine Kommentare zu einem bestimmten Einführungstermin abgeben wollte, kündigten sie jedoch an, dass die ersten IGZO-basierenden Geräte wohl um 2013 kommen.