Über die Sony PlayStation 5 haben wir vor kurzem berichtet, die noch drei Jahre entfernt sein könnte. Nun hat sich David Rodriguez, CEO von Catness Game Studios, in einem Interview zu Wort gemeldet und seine Einschätzung zur kommenden Konsolengeneration mitgeteilt.

Sony PlayStation 5 muss 4K-Gaming mit 60 fps bieten

Dieser ist der Meinung, dass sowohl die PlayStation 5 als auch die Microsoft Xbox Two Support für 4K-Gaming mit 60 fps bieten sollten, da dies für ihn ein Muss ist. Bei einem kolportierten Launch im Jahr 2020 wäre es fatal, würden Sony und Microsoft diese Option nicht bieten, insofern ist die Forderung von Rodriguez keine Überraschung.

Bereits jetzt haben Sony und Microsoft mit der PlayStation 4 Pro und Xbox One X erkannt, dass 4K-Gaming auf dem Vormarsch ist. Ein Absehen auf eine erweiterte und verbesserte Funktion in diesem Bereich bei der nächsten Generation um die PlayStation 5 wäre damit unverständlich.

Auch Microsoft Xbox Two mit entsprechenden Anforderungen

Alles in allem sieht Rodriguez für die kommende Generation der Konsolen aber keine sehr großen Veränderungen. Vielmehr könne es sein, dass Sony und Microsoft mehr Wert darauf legen, die Grafik besonders realistisch werden zu lassen.

Dass die kommenden Konsolen gar schon auf 8K-Support abzielen werden, ist hingegen nicht zu erwarten. Vermutlich werden sich Microsoft und Sony die Option einer solchen Konsole im Stile der PS4 Pro und Xbox One X offen halten.

[Quelle: Gamingbolt]