Hand aufs Herz: hätten Sie das gedacht? Gemessen am Versandvolumen ist der chinesische Hersteller TCL 2018 die Nummer 2 im globalen TV-Markt! Das Unternehmen erzielte einen Rekordumsatz von fast 5,1 Milliarden Euro, was einem Umsatzplus von 11,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr ausmachte.

Der Jahresabsatz von LCD-TVs stieg im Vergleich zu 2017 um 23,1 Prozent auf den Rekordwert von 28,61 Millionen Geräten. Letztes Jahr profitierte TCL Electronics von seiner effektiven Globalisierungsstrategie: das internationale Geschäft ist für das Unternehmen zu einem wichtigen Wachstumsmotor geworden.

Führend in Nordamerika

Der Umsatz außerhalb Chinas stieg um 27 Prozent auf drei Milliarden Euro, während er sich in China auf 2,1 Milliarden Euro belief. Vor allem US-Präsident Donald Trump wird knurren und an Strafzölle denken, denn in Nordamerika festige TCL seine führende Position weiter und steigerte das Umsatzvolumen im Vergleich zum Vorjahr um 41,8 Prozent.

In Europa stieg der Absatz im Vergleich zum Vorjahr um 43,1 Prozent, wobei unter anderem Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien deutliche Zuwächse verzeichneten (Quelle: GfK).

Industriepark in Indien

Als weiteres Highlight des Jahres 2018 bezeichnet die Unternehmensführung von TCL die Zusammenarbeit mit China Star Optoelectronics Technology (CSOT) – einer Tochtergesellschaft der TCL Corporation -, zum gemeinsamen Aufbau eines integrierten Industrieparks für die Panelmodul- und TV-Gerätefertigung in Indien.

Nach der Inbetriebnahme wird der Industriepark 32-Zoll- bis 65-Zoll-Fernseher für TCL produzieren, aber auch ODM-Dienstleistungen für andere Marken auf dem indischen Markt erbringen. Als Original Design Manufacturer (ODM) wird ein Unternehmen bezeichnet, das für andere Unternehmen Auftragsfertigungen in großem Maß übernimmt.