Nachdem kürzlich das Ultra HD Blu-ray Line-up von Sony angekündigt wurde, sowie das spätere Design der Ultra HD Blu-ray Hülle, startet Studio Lionsgate mit dem 4K-Remastering einiger Filmprojekte. Somit gesellen sich zu den neuesten Lionsgate-Filmen, die bereits in Ultra HD produziert werden, auch ein paar ältere Streifen, die sich in den letzten Jahrzehnten in den Archiven angesammelt haben. Vorerst möchte man sich die Top 50 Filme vornehmen.

Lionsgate möchte Filme in 4K remastern

Wie in einer Telefon-Konferenz im Rahmen der Präsentation der Geschäftsergebnisse für das 2. Quartal 2016 durch Co-President Steven Preston Beeks bekannt gegeben wurde, will Lionsgate in die Archive gehen und vorerst die Top 50 Filme in 4K remastern. Später möchte man das Vorhaben auf die Top 100 ausweiten. In erster Linie hat er sich aber dabei auf TV-Sender bezogen und weniger auf die Ultra HD Blu-ray. In 4K sehe man eine Möglichkeit, den Filmkatalog von Lionsgate wiederzubeleben.

Während man in den USA die eigenen Filme direkt vermarktet, sind in Europa verschiedene Tochter-Gesellschaften zuständige. In Deutschland vermarktet man die Filme über Lizenzvereinbarungen mit StudioCanal, Concorde oder Splendid. Diese könnten nun von den 4K-Mastern ebenfalls profitieren. Bislang gibt es aber auch von diesen Studios noch keine konkreten Aussagen zur Ultra HD Blu-ray. Zu den größten Hits von Lionsgate gehören übrigens „Die Tribute von Panem“, „Divergent“ und „The Expendables“.

[areadvd]